Die Magie der Berge

This Mountain Life – die Magie der Berge. So heißt eine Doku, die das Wasserburger Kino am kommenden Donnerstagabend zeigt. Der Film porträtiert fesselnd und mitreißend die menschliche Leidenschaft, die in der Wildnis der Berge von Kanada zu finden ist. Nach Monaten der Vorbereitung brechen Martina und ihre 60 Jahre alte Mutter Tania auf eine sechsmonatige Reise über 2.300 Kilometer auf. Von Squamish, British Columbia, nach Alaska, durch die erbarmungslose Wildnis der Berge. Es gibt weitere Menschen, die ihre Leidenschaft für das Leben in den Bergen teilen …

Eine Gruppe von Nonnen, die ein Kloster in den Bergen bewohnen, um Gott näher zu sein – ein Fotograf, der unter einer Schneelawine begraben ist – ein leidenschaftlicher Alpinist – ein hochkonzentriert arbeitender Schneekünstler – ein Paar, das seit 50 Jahren vom Versorgungsnetz abgekoppelt in den Weiten der Berge lebt.

Was bewegt diese Leute dazu, ihren Komfort, die Familie und die eigene Sicherheit für ein Leben in den Bergen zu opfern?

Kanada/USA

2018

FILMREIHE Reisen & Abenteuer

REGIE Grant Baldwin

AB 0 JAHRE

LÄNGE 77 MIN.

Das Kino-Programm in Wasserburg an den nächsten Tagen:

Montag 25.03
17.45 UHR Free Solo
18.00 UHR Beale Street
20.15 UHR Trautmann
20.30 UHR Asche ist reines Weiß

Dienstag 26.03
17.45 UHR Green Book – O.m.U.
18.00 UHR Il colore nascosto delle cose – Die verborgenen Farben der Dinge
19.30 UHR Kino-Werkstatt
Rafiki
20.15 UHRTrautmann – O.m.U.
20.30 UHR If Beale Street Could Talk – O.m.U.

Mittwoch 27.03
17.45 UHR Beale Street
18.00 UHR IMPULSO
19.30 UHR Kino-Werkstatt
Rafiki
20.15 UHR Trautmann
20.30 UHR Asche ist reines Weiß




Dein Smartphone ist schon hier …

„Welcome to Sodom“: Dieser Dokumentarfilm ist auf Einladung von Amnesty International – Gruppe Wasserburg – am Sonntag, 31. März, um 11 Uhr im Wasserburger Kino bei freiem Eintritt zu sehen. Anschließend ist eine Diskussion: Die Doku lässt die Zuschauer hinter die Kulissen von Europas größter Müllhalde mitten in Afrika blicken und portraitiert die Verlierer der digitalen Revolution. Dabei stehen nicht die Mechanismen des illegalen Elektroschrotthandels im Vordergrund, sondern die Lebensumstände und Schicksale von Menschen …

… die am untersten Ende der globalen Wertschöpfungskette stehen. Die Müllhalde von Agbogbloshie wird höchstwahrscheinlich auch letzte Destination für die Tablets, Smartphones und Computer sein, die wir morgen kaufen …

Österreich/Ghana

2018

FILMREIHE Afrikanische Filmwochen

REGIE Florian Weigensamer, Christian Krönes

KAMERA Christian Kermer

AB 6 JAHRE

LÄNGE 96 MIN.

Das Kino-Programm in Wasserburg zum Wochenende:

Freitag 22.03
15.15 UHR Ostwind – Aris Ankunft
15.30 UHR Free Solo
17.45 UHR Trautmann
18.00 UHR Free Solo
19.30 UHR Kino-Werkstatt
Rafiki
20.15 UHR Trautmann
20.30 UHR Beale Street
21.00 UHR Kino-Werkstatt
“Afrikanische Filmwochen” – Eröffnungsparty
Samstag 23.03
13.00 UHR Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt
13.15 UHR Die Winzlinge – Abenteuer in der Karibik
15.00 UHR Beale Street
15.15 UHR Ostwind – Aris Ankunft
17.30 UHR Butterbrot und Freiheitsliebe! Edling – ein Dorf erzählt!
17.45 UHR Trautmann
20.15 UHR Trautmann
20.30 UHR Asche ist reines Weiß
Sonntag 24.03
11.00 UHR Trautmann
11.01 UHR IMPULSO
13.00 UHR Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt
13.15 UHR Die Winzlinge – Abenteuer in der Karibik
15.00 UHR Green Book – Eine besondere Freundschaft
15.15 UHR Ostwind – Aris Ankunft
17.30 UHR Free Solo
17.45 UHR Trautmann
20.15 UHR Trautmann
20.30 UHR Beale Street




Butterbrot, Freiheitsliebe und der „Rosi”

Auf den Erfolgs-Regisseur Marcus H. Rosenmüller traf jetzt in Wasserburg das heimische Regie-Team des Films über Edling: Butterbrot und Freiheitsliebe – dieser Titel gefiel „Rosi” Rosenmüller ganz besonders gut, wie er beim Treffen anläßlich seines neuen Werks „Trautmann” (wir berichteten) sagte. Zu sehen ist der Edlinger Film noch einmal im Wasserburger Utopia am kommenden Samstag, 23. März, um 17.30 Uhr. Der Trautmann-Film hat mit Butterbrot und Freiheitsliebe auch eine großartige Gemeinsamkeit: Die Musik von einem der besten der Filmmusik-Szene, Gerd Baumann! Gerne gab’s mit dem sympatischen und nun dank „Trautmann” auch weltweit bekannten Regisseur und der Edlinger Film-Crew ein Erinnerungsfoto vorm Kino in Wasserburg …

Unser Foto zeigt von links: Bernhard Golla, Andrea und Martin Bacher, Marcus H. Rosenmüller, Sandra Kulbach und Alex Drax.

Nicht auf dem Foto die Regie-Mitglieder: Barbara Böhm, Rupert Hiebl, Barbara Golla und Renate Drax.

Foto: Renate Drax

Mal lustig, mal berührend: Begeisterung herrscht seit der Premiere im Sommer 2018 über den heimischen Film „Butterbrot und Freiheitsliebe“, in dem die Dorfgeschichte Edlings erzählt wird! Beispielgebend für die ganze Region und mal von Kindern nachgespielt, mal in Original-Interviews und Original-Szenen.

Es war eine jahrelange Arbeit von neun Freunden als großes Dorfprojekt, um etwas Gemeinsames und Bleibendes zu schaffen (wir berichteten ausführlich): Man traf sich Woche für Woche, drehte bei 25 Grad minus ebenso wie bei 35 Grad im Schatten. 

Das Team fand eine großartige Unterstützung rundherum. Das Besondere: Etwa 100 Kinder und Jugendliche spielen die Dorfgeschichte nach!

Eine Karten-Reservierung für den morgigen Kinoabend ist telefonisch nach der Programmansage unter 08071 6206 möglich. Bitte sprechen Sie auf Band. Die bestellten Karten müssen eine halbe Stunde vor der Vorstellung abgeholt werden!

Butterbrot und Freiheitsliebe

Edling – ein Dorf erzählt!

BRD

2018

FILMREIHE Filme im Original

REGIE Bernhard Golla, Sandra Kulbach, Martin Bacher, Renate Drax, Barbara Böhm, Rupert Hiebl, Andrea Bacher, Alex Drax und Barbara Golla

DARSTELLER Jung und Alt aus der Gemeinde Edling

KAMERA Sandra Kulbach

MUSIK Charly Miller, Gerd Baumann und andere

Das Kino-Programm in Wasserburg zum Wochenende:

Donnerstag 21.03
17.45 UHR Trautmann
18.00 UHR Free Solo
20.15 UHR Trautmann
20.30 UHR Asche ist reines Weiß
Freitag 22.03
15.15 UHR Ostwind – Aris Ankunft
15.30 UHR Free Solo
17.45 UHR Trautmann
18.00 UHR Free Solo
19.30 UHR Kino-Werkstatt
Rafiki
20.15 UHR Trautmann
20.30 UHR Beale Street
21.00 UHR Kino-Werkstatt
“Afrikanische Filmwochen” – Eröffnungsparty
Samstag 23.03
13.00 UHR Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt
13.15 UHR Die Winzlinge – Abenteuer in der Karibik
15.00 UHR Beale Street
15.15 UHR Ostwind – Aris Ankunft
17.30 UHR Butterbrot und Freiheitsliebe! Edling – ein Dorf erzählt!
17.45 UHR Trautmann
20.15 UHR Trautmann
20.30 UHR Asche ist reines Weiß
Sonntag 24.03
11.00 UHR Trautmann
11.01 UHR IMPULSO
13.00 UHR Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt
13.15 UHR Die Winzlinge – Abenteuer in der Karibik
15.00 UHR Green Book – Eine besondere Freundschaft
15.15 UHR Ostwind – Aris Ankunft
17.30 UHR Free Solo
17.45 UHR Trautmann
20.15 UHR Trautmann
20.30 UHR Beale Street




Musical im Bürgersaal Haag

Herzliche Einladung zu einem Ritter-Rost-Musical an die Kinder und Familien: Ritter Rost und die Räuber kommt. Das Stück wird aufgeführt vom Kinderchor Haager Spatzen und der Band Downstairs. Der Regisseur ist Max Bendl. Die Aufführungen finden am Samstag, 30. März, um 18 Uhr sowie am Sonntag, 31. März, um 17 Uhr im Bürgersaal Haag statt.

Es gibt Kaffee und Kuchen und viel Spaß für Groß und Klein.
Der Kartenvorverkauf ist ab sofort bei der Bäckerei Glück und Karten gibt’s dann auch noch eventuell an der Abendkasse.




Drachenzähmen leicht gemacht

Drachenzähmen leicht gemacht 3 – die geheime Welt. So heißt’s am kommenden Wochenende noch zweimal im Wasserburger Kino für den Nachwuchs. Es ist die zweite Fortsetzung der Verfilmung des Bestsellers von Cressida Cowell, in der erneut Dean Deblois Regie und Buch beisteuert. Neben Humor und souverän gestalteter Action steht hier auch Romantik im Vordergrund, zwischen Drachen und Menschen – komisch-niedliche Annäherungsversuche inklusive.

Ein Ausflug in die untertitelgebende, geheime Welt sorgt für eine ganz neue, leuchtende Farben- und Formenpalette der Designs. Die prominenten Sprecherinnen Emilia Schüle und Martina Hill tun das Ihrige für das Gelingen des Familienspaßes …

Darum geht’s:

Der junge Stammeshäuptling Hicks hat aus seiner Heimat Berk einen Hort für Drachen geschaffen, die er mit seinen Freunden aus der Gefangenschaft befreit. Wikinger und Drachen leben friedlich miteinander, wenn bisweilen auch das Chaos regiert. Doch die Idylle ist gefährdet, denn der mächtige Drachenjäger Grimmel hat es auf Hicks Nachtschatten Ohnezahn abgesehen. Er hat ein unschlagbares Lockmittel, einen weiblichen Nachtschatten, der Ohnezahn den Kopf verdreht. 

USA

2019

FILMREIHE Kinder -und Jugendfilm

REGIE Dean Deblois

MUSIK John Powell

AB 6 JAHRE

LÄNGE 104 MIN.

Das Kino-Programm heute und morgen in Wasserburg:

Mittwoch 20.03
15.15 UHR Wie gut ist deine Beziehung?
15.30 UHR Ostwind – Aris Ankunft
17.45 UHR Trautmann
18.00 UHR Green Book – Eine besondere Freundschaft
20.15 UHR Trautmann
20.30 UHR The Sisters Brothers
Donnerstag 21.03
15.15 UHR Green Book – Eine besondere Freundschaft
15.30 UHR Beale Street
17.45 UHR Trautmann
18.00 UHR Free Solo
20.15 UHR Trautmann
20.30 UHR Asche ist reines Weiß




Die Goldfische

Die Goldfische: Dieser neue, deutsche Film mit der Chantal alias Jella Haase, die leiser heulen sollte und mit Hauptdarsteller Tom Schilling vereint ein starkes Ensemble hinter sich – in einer Komödie über die Mitglieder einer Behinderten-WG, die Schwarzgeld aus der Schweiz schmuggeln wollen. Zu sehen ab der nächsten Woche im Wasserburger Utopia …

Darum geht’s:

Oliver ist Banker und Portfolio-Manager und führt ein Leben auf der Überholspur, das eines Tages ein abruptes Ende findet, als er mit 230 Km/h einen selbstverschuldeten Unfall auf der Autobahn baut und durch eine Leitplanke rast. Als er im Krankenhaus wieder aufwacht, sieht er sich mit einer verheerenden Diagnose konfrontiert: Querschnittslähmung. Eigentlich ist nun ein mehrmonatiger Reha-Aufenthalt im Krankenhaus geplant, doch Oliver fällt schon bald die Decke auf den Kopf und so landet er schließlich in einer Behinderten-WG mit dem Namen „Die Goldfische“ …

DE

2019

FILMREIHE Hauptfilm

REGIE Alireza Golafshan

DARSTELLER Tom Schilling, Jella Haase, Birgit Minichmayr, Axel Stein, Jan Henrik Stahlberg, Luisa Wöllisch, Klaas Heufer-Umlauf, Kida Khodr Ramadan

AB 6 JAHRE

LÄNGE 109 MIN.

Das Kino-Programm heute und morgen in Wasserburg:

Dienstag 19.03
15.15 UHR Wie gut ist deine Beziehung?
15.30 UHR Ostwind – Aris Ankunft
17.45 UHR Trautmann
18.15 UHR IMPULSO
20.15 UHR Trautmann – O.m.U.
20.30 UHR The Sisters Brothers – O.m.U.
Mittwoch 20.03
15.15 UHR Wie gut ist deine Beziehung?
15.30 UHR Ostwind – Aris Ankunft
17.45 UHR Trautmann
18.00 UHR Green Book – Eine besondere Freundschaft
20.15 UHR Trautmann
20.30 UHR The Sisters Brothers




Vertrau auf die Liebe …

Beale Street – das ist der Titel eines neuen Auslesefilms ab dem kommenden Donnerstag im Wasserburger Kino. Es ist eine poetische Liebesgeschichte und ein packendes Sozialdrama zugleich nach dem Roman des preisgekrönten US-Autors James Baldwin. Regisseur Barry Jenkins fängt dabei die Liebe auf ebenso wunderschöne wie schmerzliche Weise ein …

Bei der Oscar-Verleihung 2019 wurde Regina King als beste Nebendarstellerin mit der begehrten Trophäe ausgezeichnet.

Darum geht’s:

Im Harlem der 1970er Jahre lieben sich die 19-jährige Tish und der kaum ältere Künstler Fonny. Es ist schwer für das afroamerikanische Paar, eine Wohnung zu finden. Bald ist das ein geringfügiges Problem für die Beiden. Denn Fonny wird wegen der falschen Zeugenaussage eines rassistischen Cops wegen Vergewaltigung verurteilt. Tish hält zu ihm und muss ihr gemeinsames Baby alleine zur Welt zu bringen …

USA

2018

FILMREIHE Auslesefilm

REGIE Barry Jenkins

DARSTELLER Kiki Layne, Stephen James, Regina King, Colman Domingo, Brian Tyree Henry, Teyonah Parris, Michael Beach, Aunjanue Ellis

KAMERA James Laxton

MUSIK Nicholas Britell

AB 12 JAHRE

LÄNGE 120 MIN.

Das Kino-Programm heute und morgen in Wasserburg:

Montag 18.03
15.15 UHR Wie gut ist deine Beziehung?
15.30 UHR Ostwind – Aris Ankunft
17.45 UHR Trautmann
18.00 UHR The Sisters Brothers
20.15 UHR Trautmann
20.30 UHR Green Book – Eine besondere Freundschaft
Dienstag 19.03
15.15 UHR Wie gut ist deine Beziehung?
15.30 UHR Ostwind – Aris Ankunft
17.45 UHR Trautmann
18.15 UHR IMPULSO
20.15 UHR Trautmann – O.m.U.
20.30 UHR The Sisters Brothers – O.m.U.




Lebensgefährliche Liebe

Rafiki – das heißt auf Suaheli „Freund oder Freundin”. Und es ist der Titel eines neuen Films, eines bahnbrechenden Liebesfilms. Das Wasserburger Utopia zeigt ihn ab dem nächsten Freitag zum Auftakt seiner afrikanischen Filmwoche in der Wasserburger Kino-Werkstatt! Anschließend gibt’s Tanzmusik mit DJ Helmut Hammerbacher. Rafiki ist der erste kenianische Film, der bei den Filmfestspielen in Cannes gezeigt wurde …

Darum geht’s:

Kena lernt schon früh, was von Mädchen und Frauen in ihrem Heimatland erwartet wird: Artig sein und sich dem Willen der Männer fügen. So wird auch ihre alleinerziehende Mutter dafür verantwortlich gemacht, dass ihr Mann sie für eine jüngere Frau verlassen hat. Doch die selbstbewusste Kena lässt sich nicht vorschreiben, wie sie zu leben hat.

So freundet sie sich auch mit der hübschen Ziki an, obwohl ihre Väter politische Konkurrenten sind. Das Gerede im Viertel ist den Mädchen zunächst ziemlich egal. Doch als sich Kena und Ziki ineinander verlieben, müssen sie sich entscheiden: Zwischen der vermeintlichen Sicherheit, ihre Liebe zu verbergen, und der Chance auf ihr gemeinsames Glück. 

KE, ZA

2018

FILMREIHE Afrikanische Filmwochen

REGIE Wanuri Kahiu

DARSTELLER Samantha Mugatsia, Sheila Munyiva, Jimmi Gathu, Nini Wacera, Dennis Musyoka, Patricia Amira

KAMERA Christopher Wessels

AB 12 JAHRE

LÄNGE 82 MIN.

Das Kino-Programm an diesem Wochenende:

Freitag 15.03
15.15 UHR Ostwind – Aris Ankunft
15.30 UHR Wie gut ist deine Beziehung?
17.30 UHR Trautmann
17.45 UHR Green Book – Eine besondere Freundschaft
20.15 UHR Trautmann
20.30 UHR The Sisters Brothers
Samstag 16.03
13.00 UHR Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt
13.15 UHR Ostwind – Aris Ankunft
15.15 UHR Ostwind – Aris Ankunft
15.30 UHR Wie gut ist deine Beziehung?
17.30 UHR Trautmann
17.45 UHR Green Book – Eine besondere Freundschaft
20.15 UHR Trautmann
20.30 UHR The Sisters Brothers
Sonntag 17.03
11.00 UHR Die Blüte des Einklangs
11.01 UHR IMPULSO
13.00 UHR Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt
13.15 UHR Ostwind – Aris Ankunft
15.15 UHR Ostwind – Aris Ankunft
15.30 UHR Wie gut ist deine Beziehung?
17.30 UHR Trautmann
17.45 UHR Das Bayerische Outdoor Filmfestival 2019
20.15 UHR Trautmann
20.30 UHR The Sisters Brothers




Ein kluger Film: Was der Sport vermag!

Es ist der etwas andere Beitrag zum Frieden: Mit seinem am heutigen Donnerstag bundesweit anlaufenden Film „Trautmann” ist Regisseur Marcus H. Rosenmüller viel mehr gelungen, als nur ein Spielfilm-Porträt über einen Torwart, der sein Team mit gebrochenem Genick zum Pokalsieg führte! Der intensiv erzählte Film steht für Versöhnung und Völkerverständigung, für Verzeihen und das Überwinden von Grenzen und Vorurteilen. Und dafür, was der Sport, der Fußball-Sport vermag! Zur Vorpremiere war der Erfolgs-Regisseur im Wasserburger Utopia. Als einer von mehreren Kamera-Leuten war auch ein Neu-Wasserburger dabei …

Fotos: Renate Drax / Clemens Krüger

 

… Clemens Krüger. Einige unserer Fotos stammen von ihm exklusiv für die Wasserburger Stimme von den Dreharbeiten.

In den Hauptrollen des neuen Films von Rosenmüller, seinem ersten mit fast ausschließlich englischen Schauspielern, sind David Kross und Freya Marvor zu sehen. Während David Kross seinen Durchbruch bereits als Jugendlicher auf internationaler Ebene – an der Seite von Kate Winslet im Nachkriegsdrama „Der Vorleser“ – feierte, ist die wunderbare Freya Marvor bei uns noch eher völlig unbekannt. David Kross verkörpert Bert Trautmann mit Wärme und Stärke als bescheidenen Menschen, der jedoch einsteht für das, was er will. Dazu ist Trautmann getrieben von seinen inneren Kriegsdämonen, die ihn zu einer großen Schuld geführt haben, mit der er kaum leben kann.

Das ganze Ensemble agiert großartig. Gedreht wurde an Schauplätzen in Bayern und Nordirland. Den ersten Preis hat Rosenmüller mit seinem Trautmann auch schon gewonnen: Vor wenigen Wochen wurde er mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet. Prädikat besonders wertvoll …

Für die Rolle des Torhüters Bert Trautmann hat Hauptdarsteller David Kross Monate lang trainiert, erzählt Marcus H. Rosenmüller nach der Vorpremiere im Utopia den Zuschauern. Auch Christian Lerch (unser Foto), ebenfalls Regisseur und Schauspieler, war in Wasserburg zu Gast.

Denn bei den Anfängen war er mit dabei: Zehn Jahre ist es her, dass Rosenmüller gemeinsam mit Lerch und Robert Marciniak den damals fast 80-jährigen Bert Trautmann ausführlich interviewt hat.

Er sei sehr kooperativ gewesen, habe viel erzählt – vor allem auch, weil man nicht den Fokus auf diesen Genickbruch legen wollte und die sportliche Heldentat, sondern auf ganz andere, bewegende Erlebnisse in seiner Biografie. Das Material sei so reichhaltig gewesen, dass es einfach gedauert habe, bis ein Drehbuch daraus entwickelt wurde.

Natürlich sei nicht alles im Film haargenau so passiert in der Lebensgeschichte von Bert Trautmann, es sei die Essenz – eben das, was Marcus H. Rosenmüller in der Geschichte gesehen hat.

Das Schöne an dem Film ist, dass er so vielfältig ist. Zum einen kann er natürlich allen Fußballern und Freunden des Fußballs ans Herz gelegt werden – es ist ein Film über Fußball, denn Trautmann hat für diesen Sport gelebt. Es ist aber auch eine Liebesgeschichte und damit verbunden, die Annäherung zweier verfeindeter Länder unmittelbar am Ende und nach dem Zweiten Weltkrieg.

Und doch – es wäre kein typisches Rosenmüller-Meisterwerk – es gibt auch lustige Momente! Diese Gradwanderung gelingt ihm, wie kaum einem anderen. Besonders in den Szenen mit John Henshaw, der den Coach des ersten Vereins genial verkörpert, bei dem Trautmann im Tor stand.

Bernd Trautmann hat viel für die Völkerverständigung getan. Der Film tut es auch. Zwischen den Zeilen, steht so manche Botschaft. Lasst dieses ewige, vorschnelle Beurteilen und Verurteilen sein. Und glaubt an die „Friedensgemeinschaft Europa” …

Und so urteilte die Film-Bewertungs-Jury:

Das Vorhaben, einen Film über Bert Trautmann zu realisieren, birgt gleich mehrere potenzielle Stolperfallen.

Nicht nur ist es ein Historienfilm, der aus einer sehr gut dokumentierten Zeit erzählt, sondern auch ein Film, der zwangsläufig Fußballszenen in einem legendären und riesigen Stadion bieten muss – eine filmische Aufgabe, die bisher noch nicht allzu oft zufriedenstellend gelungen ist.

Allen voran aber steht die ausgewogene, moralische Darstellung einer Figur, an der stellvertretend für die deutschen Täter und in aller Öffentlichkeit kurz nach dem Zweiten Weltkrieg in England die Schuldfrage diskutiert wurde.

Nach Meinung der Jury kann der Film in allen drei Punkten voll überzeugen. Insbesondere erliegt der Film nicht eindimensional der heldischen Aura, die Bert Trautmann mit all seinen Legenden umgibt, sondern die Macher finden einen filmisch klugen Weg, die Figur ambivalenter anzulegen.

Der Umgang mit persönlicher Schuld, die beispielhaft an einem Vorfall im Krieg erzählt wird, bildet einen Teil der filmischen Persönlichkeit Trautmanns, der als Wehrmachtssoldat verschiedene Tapferkeits-Auszeichnungen erhalten hat. Gerade im Verbund mit den Attributen Integration und Versöhnung, mit denen sich Trautmanns Name in erster Linie verbindet, ergibt sich im Film ein spannendes und zeitgemäßes Profil der Hauptfigur.

Kostüme und Ausstattung funktionieren prächtig und leisten einen starken Beitrag zur Etablierung der authentischen Atmosphäre englischer Provinzörtchen. Die neu inszenierten Fußballszenen vor dem Hintergrund computergenerierter, übervoller Stadiontribünen überzeugen – sowohl technisch, als auch sportlich – und werden in der Montage geschickt mit dokumentarischem Material verknüpft.

Darum geht’s:

Als der junge Wehrmachtssoldat Bert Trautmann 1944 in englische Kriegsgefangenschaft gerät, glaubt er nicht daran, dass sein Leben noch viel für ihn bereithält. Doch als er auf dem Gefängnishof während eines Fußballspiels im Tor steht, entdeckt der Trainer einer lokalen Fußballmannschaft sein großes Potenzial.

Er holt ihn aus dem Gefangenenlager und nimmt ihn bei sich auf. Für den Rest der Mannschaft und auch seine Familie ist Trautmann jedoch kein neuer Freund. Er ist der Feind, der mit dafür verantwortlich war, dass so viele Menschen sterben mussten. Nur durch seine überragende Leistung im Tor, seinen Arbeitseifer und seine Freundlichkeit kann Trautmann sich nach und nach beweisen. Als der Manager von Manchester City Trautmann ein Angebot macht, ist es der Beginn einer beispiellosen Karriere …

BRD

2018

FILMREIHE Hauptfilm

REGIE Marcus H. Rosenmüller

DARSTELLER David Kross, Freya Mavor, John Henshaw, Gary Lewis, Harry Melling

AB 0 JAHRE

LÄNGE 120 MIN.

Das Kino-Programm heute und morgen in Wasserburg:

Donnerstag 14.03
15.15 UHR Ostwind – Aris Ankunft
15.30 UHR Green Book – Eine besondere Freundschaft
17.45 UHR Trautmann
18.00 UHR Wie gut ist deine Beziehung?
20.15 UHR Trautmann
20.30 UHR The Sisters Brothers
Freitag 15.03
15.15 UHR Ostwind – Aris Ankunft
15.30 UHR Wie gut ist deine Beziehung?
17.30 UHR Trautmann
17.45 UHR Green Book – Eine besondere Freundschaft
20.15 UHR Trautmann
20.30 UHR The Sisters Brothers

 




In einer sich radikal verändernden Welt

Asche ist reines Weiß – so heißt ein neuer Film ab der nächsten Woche im Wasserburger Abend-Kinoprogramm. Die Filme von Jia Zhang-Ke sind Meisterwerke – auch dieser, der neunte Spielfilm des bedeutendsten chinesischen Regisseurs der Gegenwart. Episch und tief berührend erzählt Jia diesmal – vor dem Hintergrund des wirtschaftlichen Aufschwungs Chinas – von einer unglücklichen Liebe, die auch an den Mythen des Kinos scheitert …

Darum geht’s:

Qiao liebt den Gangster Bin und ist ihm eine loyale Freundin. Als es zu einem Angriff einer feindlichen Gang kommt, greift Qiao zur Waffe, um Bin zu beschützen. Da sie ihren Geliebten nicht verrät, geht sie für fünf Jahre ins Gefängnis.

Nach ihrer Entlassung hat sich alles radikal verändert, nur Qiaos Liebe zu Bin ist geblieben. Der aber ist weitergezogen: Mittlerweile ist er ein seriöser Geschäftsmann mit einer neuen Frau. Qiao macht sich auf die Suche: Nach Bin, aber vor allem auch nach sich selbst und ihrem Platz in einer sich radikal verändernden Welt.

CN/F/JP

2019

FILMREIHE ASIEN 2019

REGIE Jia Zhang-Ke

DARSTELLER Zhao Tao, Liao Fan, Xu Zheng, Casper Liang, Feng Xiaogang, Diao Yinan

KAMERA Eric Gautier

MUSIK Giong Lim

AB 12 JAHRE

LÄNGE 136 MIN.

Das Kino-Programm in Wasserburg heute und morgen:

Mittwoch 13.03
15.15 UHR Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt
15.30 UHR Ostwind – Aris Ankunft
17.45 UHR Green Book – Eine besondere Freundschaft
18.00 UHR Beautiful boy
20.15 UHR The Sisters Brothers
20.30 UHR Der goldene Handschuh
Donnerstag 14.03
15.15 UHR Ostwind – Aris Ankunft
15.30 UHR Green Book – Eine besondere Freundschaft
17.45 UHR Trautmann
18.00 UHR Wie gut ist deine Beziehung?
20.15 UHR Trautmann
20.30 UHR The Sisters Brothers