In Kanada dabei: Ist Franzi schon fit?

Im Biathlon geht's weiter: Nach Krankheit plus Zeitverschiebung und minus 20 Grad

image_pdfimage_print

Ab über den großen Teich, das hieß es gestern für die deutschen Biathleten mit Franzi Preuß aus Albaching an Bord: Erste Station ist das aktuell minus 20 Grad kalte Canmore in Kanada, wo der Biathlon-Weltcup zuletzt vor drei Jahren zu Gast war. Vom kommenden Donnerstag, 7., bis Sonntag, 10. Februar, stehen Einzel, Staffel und Massenstart auf dem Programm. Achtung: Aufgrund der Zeitverschiebung von acht Stunden sind die Rennen bei uns in den Abend- und Nachtstunden zu sehen …

Franzi vom SC Haag hatte nach ihrem so hochspannenden, allerersten Weltcup-Sieg in Ruhpolding – wie berichtet – zuletzt krankheitsbedingt in Antholz aussetzen müssen.

Die 24-Jährige aus dem Altlandkreis war an einer Kehlkopfentzündung erkrankt, hatte Antibiotikum schlucken müssen. Die beiden anstehenden Weltcup-Wettbewerbe in Kanada sowie in den USA möchte Franzi nun als Formaufbau in Richtung WM im März in Schweden nutzen, heißt es von offizieller Stelle. Deshalb dürften sich die Fans nicht zu viel erwarten.

Franzis Freund Simon Schempp geht in Kanada und den USA gar nicht an den Start und ist demnach auch nicht mitgeflogen. Laura Dahlmeier hat bereits angekündigt, wegen der bevorstehenden WM nur in Kanada dabei zu sein.

Der Terminplan von Canmore / Kanada:

Donnerstag, 7. Februar

18.15 Uhr Einzel 20km Herren
 
22 Uhr Einzel 15km Damen

Samstag, 9. Februar:

20:30 Staffel Herren

22.45 Uhr Staffel Damen
 
 
Sonntag, 10. Februar

19 Uhr Massenstart Herren
 
22 Uhr Massenstart Damen

 

Foto: Franzi Fanclub

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren