Der Jojo-Winter geht weiter

Wetterexperte: Am Wochenende wird's warm, regnerisch und stürmisch

image_pdfimage_print

„Die Temperaturen rutschen bis Freitag wieder teilweise auf unter minus 30 Grad – im Norden der USA. Dort gibt es nämlich die nächste Kältewelle. Bei uns dagegen gibt´s das Kontrastprogramm in diesem Jojo-Winter. Die Temperaturen klettern am Wochenende in Deutschland auf über 10 Grad. Am Oberrhein sind sogar bis zu 15 Grad drin. Sonnenschein gibt es aber kaum, stattdessen viele Wolken, Regen und sogar Sturm”, sagt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net.

„Schmuddelwetter vom Feinsten steht am Wochenende auf dem Programm. Da kann man auch mal länger im Bett bleiben. Draußen verpasst man kaum etwas. Immerhin: Bei Werten über 10 Grad muss man die Heizung nicht gar so hoch einstellen. Doch die Wärme ist nicht von langer Dauer. Ab Montag wird es meist wieder einstellig werden, aber richtiger Winter ist bei uns erstmal nicht in Sicht. Dauerfrost und Schneedecke im Flachland bleiben Fehlanzeige. Der Winter dümpelt eben weiter vor sich hin. Nach einem zu milden Dezember und Januar macht auch der Februar keine Bewegung in Richtung sibirische Kälte. Statt sibirischer Kälte gibt´s an diesem Wochenende erstmal spanische Wärme“, so Jung.

Am Samstag und Sonntag wird es mit der Wärme auch noch richtig stürmisch. Im Norden kommt es zu Sturmböen bis 100 km/h, an der See sogar bis 120 km/h. Es ist gut möglich, dass es auch in der Mitte und im Süden sehr stürmisch werden könnte. Das behalten wir weiter im Auge.

 

So geht es in den kommenden Tagen weiter:

Mittwoch: 3 bis 11 Grad, im Norden ziehen Regenwolken durch, nach Süden scheint zeitweise die Sonne

Donnerstag: 3 bis 10 Grad, viele Wolken, immer wieder Regen, die Schneefallgrenze steigt bis in die höheren Lagen

Freitag: 5 bis 11 Grad, bedeckt und vor allen Dingen im Norden immer wieder Regen, im Süden auch mal trocken

Samstag: 7 bis 14 Grad, stürmisch, nass, wechselhaft

Sonntag: 8 bis 15 Grad, viele Wolken, im Norden sehr stürmisch, teils auch in der Mitte und im Süden, immer wieder Regen, sehr mild

Montag: 3 bis 8 Grad, deutlich kälter, in den Hochlagen wieder Schneeregen oder Schnee

Dienstag: 2 bis 7 Grad, wechselhaft, mal Sonne, mal Wolken, einzelne Schauer, in mittleren und höheren Lagen Schneeregen oder Schnee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren