„Nix hat gepasst!”

Biathlon-Weltcup: Franzi Preuß im Sprint nur auf Platz 50 - Morgen die Verfolgung

image_pdfimage_print

Einen schwarzen Tag hat Franzi Preuß am gestrigen Donnerstag in den USA beim Biathlon-Weltcup erlebt: Mit vier Schießfehlern landete die 24-Jährige aus Albaching abgeschlagen auf einem 50. Platz. Im Netz erreichten die Sportlerin sofort zahlreiche aufbauende Kommentare – ganz nach dem Motto: Kopf hoch, Franzi, Krone richten und nach vorne blicken! Nur steht jetzt am morgigen Samstag um 18 Uhr ein Verfolger an – und nicht wie ursprünglich geplant ein Massenstart – und Franzi muss als 50. hinterher rennen …

Es ist – die Staffeln im Staate Utah einmal nicht mitgerechnet, da noch fraglich, ob Franzi dort dabei ist – das letzte Rennen vor der WM Anfang März in Schweden, quasi die Generalprobe.

Franzi zu ihrem Sprint-Rennen enttäuscht: „Nix hat gepasst!”

Foto: NordicFocus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren