Schüler auf Zebrastreifen angefahren

... und geflüchtet: Polizei sucht dringend Zeugen zu Unfall in Gars

image_pdfimage_print

Wie die Polizei erst am heutigen Montag meldet, kam es bereits am vergangenen Freitagmittag in Gars zu einem Schulweg-Unfall, bei dem der Verursacher mit seinem Pkw flüchtete. Gegen 13.10 Uhr überquerten auf der Staatsstraße 2352 in Gars Schüler aus beiden Richtungen gerade den Zebrastreifen. Ein unbekannter Mann hielt sein Fahrzeug – von Au kommend – am Zebrastreifen an und ließ die Schüler aus Richtung Gymnasium die Straße überqueren. Die Sicht auf die Schüler aus der anderen Richtung war aufgrund eines stehenden Omnibusses vermutlich versperrt …

… so die Polizei heute. Der Unbekannte jedenfalls fuhr plötzlich mit dem Fahrzeug los und berührte damit noch einen zehnjährigen Schüler aus Gars, der gerade noch mittig auf der Straße war. Der Mann blieb daraufhin kurz mit dem Fahrzeug stehen und fuhr aber dann doch davon.

Der Schüler erlitt leichte Verletzungen, sagt die Polizei.

Es soll sich um ein silberfarbenes oder weißes Fahrzeug gehandelt haben.

Der Fahrer hatte dunkle, kurze Haare, Vollbart, festere Statur, etwa 1,75 cm groß. Er trug eine Latzhose und ein kariertes Hemd. Er sprach mit einem leicht ausländischen Akzent.

Zeugen dieses Vorfalles werden gebeten, sich bei der Polizeistation Haag, Telefon: 08072/9182-0, oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren