Erst Weltklasse, dann WM-Drama …

Biathlon: Franzi war auf Medaillen-Kurs und trifft beim dritten Schießen nichts

image_pdfimage_print

Wie schade, sie war so glänzend im Rennen: Franzi Preuß aus Albaching lag nach zwei fehlerfreien, absolut schnellen Liegend-Schießeinlagen streckenweise in Führung. Sie wirkte hochmotiviert, läuferisch voller Elan beim heutigen Massenstart der Biathlon-Weltmeisterschaft von Schweden, dem Rennen der 30 Besten! Und dann machten ihr die widrigen Witterungsbedingungen – wie so mancher Top-Sportlerin leider auch – einen fetten Strich durch die Rechnung. Im ersten Stehendschießen vergab die 25-Jährige komplett – sie räumte keine einzige Scheibe ab und fiel weit zurück. Fünf Strafrunden für Franzi! Am Ende wurde es …

… aber immerhin noch ein Rang 19 für die Albachingerin, nachdem sie beim letzten Stehendschießen mit einem Fehler dann anschließend läuferisch auf der anspruchsvollen Strecke noch einmal alles gegeben hatte!

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren