Altin und Marco treffen im Schluss-Spurt

Fußball-C-Klasse: Haag gewinnt bei der Zweiten in Soyen mit 3:1 - Keeper in Klinik

image_pdfimage_print

Start in das Fußballjahr 2019 mit einem Sieg für den TSV Haag: Das Team um Capo Mario Millgrammer (Foto), das im Mittelfeld der Liga platziert ist, gewann in der C-Klasse am Ende verdient mit 3:1 gegen die Zweite aus Soyen, die es zum Schluss noch mal spannend gemacht hatte. An dieser Stelle gute Besserung an den Haager Torwart Valentino Mierschke, der sich beim Warmmachen am linken Knie verletzt hatte und mit dem Krankenwagen abtransportiert werden musste.

Foto: Renate Drax

Der Spielbericht:

Die Gastgeber in Soyen beginnen ruhig. Haag steht die ersten Minuten nach der Verletzung von Mierschke sichtlich etwas unter Schock, versucht aber erste Akzente zu setzen. Die erste nennenswerte Torraumszene haben die Grafschafter durch Lim Gashi in der neunten Minute, dieser trifft – nach einem Alleingang – aus 15 Metern halb rechts freistehend den Ball nicht richtig.

Nach einer Viertelstunde können die Soyener erste Offensivaktionen setzen – Haag hat aber mehr vom Spiel. In Spielminute 26 wurschtelt sich Altin Gashi auf links an der Torauslinie zum Tor durch und trifft den linken Pfosten. Danach kontrollieren die Bergkopfler die Begegnung.

Der Haager Kapitän Mario Millgrammer zieht nach 35 Minuten aus 22 Metern mittig ab. Der Schuss wird abgefälscht und landet auf halb rechts im Strafraum vor den Füßen des freistehenden Altin Gashi. Dieser schießt sofort. Die Haager haben den Torjubel schon auf den Lippen, aber der Ball geht haarscharf links am Tor vorbei.

Vier Minuten später dann aber Führung der Gäste: Michael Zeiler gewinnt an der Mittellinie einen Zweikampf. Der Ball landet bei Altin Gashi, der zieht auf halb links auf und davon und trifft zum 1:0! So geht’s in die Pause.

In der 57. Minute die Chance für Zeiler, aber sein 20-Meter-Schuss geht knapp links vorbei. Haag ist nach einer Stunde überlegen, macht aber daraus zu wenig. Soyen kommt zu dieser Zeit so gut wie nicht über die Mittellinie.

Zeiler (67./71.) scheitert erst mit einem Pressball und dann mit einem Schuss an Soyens Keeper Fischer.

Eine Viertelstunde vor Schluss können sich die Gastgeber ansatzweise befreien. In der 78. Spielminute der Schock für Haag: Sebastian Franzler schlägt von rechts an der Torauslinie einen Freistoß vor das Tor der Bergkopfler. Manfred Haindl bugsiert die Vorlage zum 1:1 in das Tor! Alles auf Anfang …

Spannende Schlussminuten

Nach dem Ausgleich will’s Haag wissen: Marco Schemmer vergibt in der 84. Minute die große Chance auf die erneute Haager Führung. Die Gäste drücken und drücken: Ein langer Schlag von Stefan Trautbeck an den Soyener Strafraum. Fischer eilt aus dem Tor. Altin Gashi ist aber schneller und überköpft den Torhüter in Spielminute 86 zum hochverdienten 2:1.

Zwei Minuten später steck Altin Gashi den Ball am Strafraum für Marco Schemmer durch und der sorgt zum vorentscheidenden 3:1. In der Nachspielzeit scheitert noch Roland Mewes an Fischer.

Am kommenden Samstag empfängt Haag nun daheim die Zweite aus Griesstätt.

an

Überlegener Tabellenführer der C-Klasse ist Genclerbirligi Wasserburg, das die Zweite aus Schonstett mit 8:1 abgefertigt hat zum Auftakt 2019!

Der FC Welling streitet sich aktuell mit Vogtareuths Zweiter um den zweiten direkten Aufstiegsplatz in die B-Klasse. Noch acht Partien stehen für jedes Team aus …

So haben sie in Soyen gespielt (rechts Haag):

Quelle bfv

keeper Ian Luca Fischer 1 1 Valentino Mierschke keeper
player Sebastian Franzler 2 2 Berat Gashi player
player goal Manfred Haindl 3 3 Josef Blabsreiter player
player k.A. 4 4 Daniel Huber player
player Florian Lang 5 5 Stefan Trautbeck player
player Marc Tjong 6 6 Manuel Märkl player
player Tobias Meltl 7 7 Michael Zeiler player
player Ali Bahaduri 8 8 Marco Schemmer goal player
captain yellow card Maximilian Karl 9 9 Qlirim Gashi substition guest player
player Max Oberpiller 10 10 Mario Millgrammer substition guest captain
player Julian Neusser 11 11 Altin Gashi goalgoal player
Ersatzbank
substitute Andreas Lorenz 13 15 Thomas Witt keeper
substitute Mathias Roßrucker 14 12 Roland Mewes substition guest substitute
substitute Michael Kulinyak 15 13 Renè Hornuff substition guest substitute
14 Alexander Dirnberger substitute
Trainer
k.A. Rehwald, Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren