Bravo, Thomas! Traumtor in der 91.!

Gänsehaut-Feeling pur am gestrigen Abend und jubelnde Reichertsheimer

image_pdfimage_print

Gänsehaut-Feeling pur in der Fußball-Bezirksliga am gestrigen Abend: Der Held vor 250 Zuschauern im Ampfinger Isenstadion hieß Thomas Schaberl (unser Foto), der mit einem Traumtor aus 35 Metern (!) in der 91. Minute traf … Die SG Reichertsheim-Ramsau-Gars lag sich jubelnd in den Armen – ein Punkt beim Tabellenführer Ampfing! Zuvor hatte ein sensationell haltender SG-Keeper Matthias Löw (Foto unten) sein Team bravourös bis zum Schluss im Rennen gehalten …

Sauber, Matthias …

Die Heimelf – der Tabellenführer aus Ampfing und große Landesliga-Aspirant – begann standesgemäß recht druckvoll und bereits nach wenigen Minuten hatte Liviu Pantea die Führung auf dem Fuß. Nach einer Hereingabe scheiterte er jedoch bereits an Gästekeeper Matthias Löw (4.), der in Top-Form ist (Foto unten im Getümmel hellgrünes Dress)!

In der Folgezeit Ampfing weiter mit viel Ballbesitz, schönen Kombinationen und mit den nächsten Chancen. Nach einer Ecke köpfte Daniel Toma das Leder an die Querlatte (30.), Atakan Akdemir zielte aus 14 Meter knapp über den Kasten (40) und den Schuss von Toma lenkte der starke SG-Torwart Löw zur Ecke (42.). So ging es mit einem glücklichen 0:0 für die SG RRG, die im ersten Durchgang nur zaghaft nach vorne spielte,  in die Halbzeitpause.

Nach dem Wiederanpfiff verzweifelten die Schweppermänner lange weiterhin an dem überragenden SG-Keeper Matthias Löw! Einen Schuss von Marcell Arnold holte er aus dem Winkel (49) – den Kopfball von Toma aus kurzer Distanz lenkte er zur Ecke (50).

Ein Standard sorgte dann schließlich doch für die Ampfinger Führung, als Wahid Alemi  per Kopf eine Freistoßflanke zum 1:0 in den Winkel verlängerte (75. – Foto unten).

Die SG RRG zeigte jetzt jedoch viel Moral, legte die Zurückhaltung ab und spielte fortan mutiger nach vorne. In der 89. Minute sprangen die Gästeanhänger zum ersten Mal auf, als nach einer Flanke von Uli Hubl der Kopfballaufsetzer von Sebastian Pichlmeier das Gehäuse nur um Zentimeter verfehlte!

Sich in den Armen liegen durften die zahlreichen Gästefans dann aber in der 91. Minute, als sich Thomas Schaberl ein Herz fasste und den Ball aus 35 Metern (!) über den verdutzten VfL-Keeper Dominik Süßmaier hinweg zum 1:1-Endstand im Tor versenkte.

Jubelschreie …

Die SG RRG holte damit einen enorm wichtigen Punkt im Kampf um den Klassenerhalt. Und Ampfing hofft nun auf einen Ausrutscher des Tabellenzweiten Baldham-Vaterstetten, um weiter an der Tabellenspitze bleiben zu können.

sem

Fotos: Johannes Wimmer

So haben sie gestern gespielt (rechts Reichertsheim):

keeper Dominik Süßmaier 1 1 Matthias Loew keeper
player Marko Zulj 4 2 Matthias Neumaier player
captain Waldemar Miller 5 4 Christian Bauer player
player substitution home Daniel Toma 7 5 Thomas Schaberl goal player
player Anel Salibasic 8 6 Korbinian Klein player
player yellow card Liviu Pantea 17 7 Stefan Sperr captain
player substitution home Christian Springer 22 8 Michael Vital substition guest player
player Marcell Arnold 24 9 Sebastian Pichlmeier yellow card player
player Christian Richter 27 10 Matthias Vital player
player yellow cardsubstitution home Atakan Akdemir 29 11 Max Wieser substition guest player
player goal Wahid Alemi 30 12 Felix Maier player
Ersatzbank
keeper Michael Naglmeier 21 23 Stephan Kumpfmüller keeper
substitute substitution home Hamit Sengül 6 3 Alex Baumgartner substitute
substitute substitution home Irfan Selimovic 14 13 Felix Wieser substition guest substitute
substitute substitution homeyellow card Michael Aigner 15 14 Tobias Heider substitute
substitute Alexander Huber 18 15 Peter Huber substitute
substitute Ivan Pete 20 19 Ulrich Hubl substition guest substitute
substitute Sebastian Bauer 25
Trainer
Reil, Jochen Ostermaier/Nurikic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren