CSU-Mann Bernd Schneider rückt nach

Gemeinderat Haag: Bernd Katterloher legte Mandat nieder – Neue Sportreferentin Heimann

image_pdfimage_print

Aus privaten und beruflichen Gründen legte jetzt Bernd Katterloher sein Mandat als Marktgemeinderat und alle damit verbundenen Ämter in Haag nieder. Nun wurde in der vergangenen Gemeinderatssitzung Bernd Schneider als Nachfolger für die CSU berufen.

Spätestens ab Sommer verlagert sich der Lebensmittelpunkt von Katterloher in eine andere Region. „Der Wegzug aus der Gemeinde ist ein wichtiger Grund zur Entlassung aus dem Ehrenamt“, begründete Bürgermeisterin Sissi Schätz.

Nun rückt ein Nachfolger aus der Liste der CSU an seiner Stelle nach. Weil Hans Ketterle und Birgitta Reitmayr aus beruflichen sowie gesundheitlichen Gründen das Amt nicht antreten können und Lydia Goetzke keinen Nebenwohnsitz mehr in Haag hat, wurde Bernd Schneider als Marktgemeinderat berufen.

„Ich schwöre Treue dem Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland und der Verfassung des Freistaates Bayern“, legte dieser seinen Eid ab. Neben dem Mandat als Marktgemeinderat wird er auch die fraktionelle Vertretung in Bauausschuss sowie Verwaltungs- und Kulturausschuss übernehmen, den Sitz im Rechnungsprüfungsausschuss besetzt nun Andreas Sax.

Auch ein neuer Sportreferent soll nun nach Amtsniederlegung durch Katterloher bestellt werden. „Rosi Heimann ist sportlich sehr aktiv“, schlug Eva Rehbein vor und auch der übrige Gemeinderat stimmte mehrheitlich dafür, die Referentenstelle mit ihr zu besetzen.

Herbert Zeilinger zeigte sich verblüfft über die häufigen Amtswechsel in der CSU, freute sich aber auf die Zusammenarbeit mit Bernd Schneider. „Man muss immer eine eigene Meinung haben“, appellierte er an die Gemeinderatsmitglieder und wünschte sich weiterhin einen fairen Umgang untereinander und gegenseitigen Respekt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren