Verkehrsunfall mit zwei Trampeltieren

Was sich ungewöhnlich anhört, ist genau so passiert auf der B12 bei Haag

image_pdfimage_print

Wo gäts jetzt do hi? Verwundert blickten die beiden Trampeltiere auf die Schilder nahe der B12 bei Haag und schienen sich zu beratschlagen! Das Trampeltier, auch als zweihöckriges oder baktrisches Kamel bezeichnet, ist eine Säugetierart aus der Familie der Kamele. Bekanntschaft machten damit am gestrigen Montagmittag die Einsatzkräfte auf der B12 bei Haag. Die Bilder dazu …

Ein 60-Jähriger aus Lauingen an der Donau war mit seinem Kleintransporter samt Tieranhänger – beladen mit besagten zwei Trampeltieren – auf der B12 in Richtung Mühldorf unterwegs. Kurz vor Haag schaukelte der Anhänger plötzlich auf, der 60-Jährige verlor die Kontrolle über das Gespann, das ins Schleudern geriet. Das Zugfahrzeug sowie der Tieranhänger kippten auf die rechte Seite. Der 60-Jährige und sein Sohn als Beifahrer blieben zum Glück unverletzt.

Eines der Trampeltiere erlitt Abschürfungen am Kopf, ein Tierarzt wurde verständigt und kam zur Unfallstelle.So die Polizei heute.

Es entstand ein Gesamt-Sachschaden von 10.000 Euro.

Die Feuerwehr Winden war vor Ort und kümmerte sich zwei Stunden lang um die Verlehrslenkung und um ausgelaufenes Motoröl auf der B12. Auch die Straßenmeisterei Ampfing war an der Unfallstelle.

Fotos: Polizei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren