Wieder ein bitteres 0:1!

Bezirksliga: Reichertsheim verliert in Endorf durch Tor von Ex-Wasserburger Hainzl

image_pdfimage_print

Umzingelt: Der Reichertsheimer Felix Wieser (Mitte), der zweimal Pech hatte! Bei hochsommerlichen Temperaturen gestern Abend gab’s für die SG Reichertsheim auch im zweiten Spiel der neuen Saison eine bittere 0:1-Niederlage in der Bezirksliga. Beim TSV Bad Endorf gelang dessen Neuzugang vom TSV Wasserburg, Maximilian Hainzl, schon in der 18. Minute der einzige Treffer der Partie. SG-Trainer Michael Ostermaier brachte es nach der Hitzeschlacht auf den Punkt: „Wir haben zu viele individuelle Fehler und zu wenig aus unseren vielen Standards gemacht“.

Es begann eigentlich recht gut für die SG RRG, aber Endorfs Keeper konnte einen weiten Freistoß von Alex Baumgartner noch zur Ecke lenken  (3.).

Doch schon in der folgenden Aktion zeigte die Heimelf, wie sie ihrerseits heute zum Erfolg kommen wollte. Nach einem schnellen präzisen Vorstoß setzte sich Tobias Müller im Strafraum durch und scheiterte erst an SG-Keeper Matthias Löw (6.). Nach einem Reichertsheimer Ballverlust im Mittelfeld, ging es schnell nach vorne. Tobias Müller bediente Maximilian Hainzl, der aus vollem Lauf aus 14 Meter das 1:0 für Bad Endorf erzielte (18.).

In der Folgezeit erspielte sich die SG RRG ein leichtes Übergewicht. Felix Wieser tauchte vor dem Endorfer Gehäuse auf, zog aus fünf Meter ab und Schlussmann Tobias Pappenberger verhinderte mit einer Riesenparade den Ausgleich (34.).

Kurz nach dem Wiederanpfiff war wieder Felix Wieser auf dem Weg zum Tor, setzte jedoch hart bedrängt die Kugel aus zwölf Metern neben den Endorfer Kasten.(47.).

Auf der Gegenseite fast der zweite Treffer für die Kurstädter. Nach einem Ballverlust der SG im Mittelfeld rettete Keeper Löw gegen den durchgebrochenen Christian Heinl (50.).

Die restliche Spielzeit gehörte der SG RRG. Doch trotz der optischen Überlegenheit, so richtig gefährlich konnte sich der SG-Angriff gegen eine gut gestaffelte Abwehr nicht durchsetzen. Da auch die Endorfer Konter ebenfalls nicht zum Erfolg führten, blieb es bis zum Ende beim knappen 1:0-Sieg für den TSV Bad Endorf.

Die nächste Chance gibt es für die SG RRG bereits am Samstagnachmittag um 16 Uhr in Reichertsheim – im mit Spannung erwarteten Heimspiel gegen den TSV Ebersberg. Hier sind dann fast schon drei Punkte Pflicht, um einen kompletten Fehlstart zu vermeiden …

sem

Fotos: Johannes Wimmer

So haben sie gestern Abend gespielt (rechts Reichertsheim):

keeper Tobias Pappenberger 91 1 Matthias Loew captain and keeper
player Michael Weber 2 2 Matthias Neumaier player
player Maximilian Mies 5 3 Alex Baumgartner player
player Gentian Vokri 8 5 Thomas Schaberl player
player Julian Mayer 18 6 Korbinian Klein substition guest player
player goalsubstitution home Maximilian Hainzl 21 8 Sebastian Pichlmeier yellow card player
player Martin Stowasser 23 9 Felix Wieser substition guest player
player Andreas Reichl 26 10 Matthias Vital player
player substitution home Christian Heinl 27 11 Andreas Hundschell player
captain Yannick Kaiser 28 13 Max Wieser player
player substitution home Tobias Müller 31 17 Michael Vital substition guest player
Ersatzbank
keeper Tobias Aicher 1 23 Jakob Kohwagner keeper
substitute substitution home Kilian Riepertinger 6 4 Christian Bauer substition guest substitute
substitute Andreas Garhammer 10 12 Matthias Rauscher substitute
substitute Daniel Trch 17 14 Christoph Unterauer substition guest substitute
substitute substitution home Aaron Stillfried 33 16 Dominik Beis substitute
substitute substitution home Fabian Linner 72 19 Ulrich Hubl substition guest substitute
Trainer
Seidel, Klaus Ostermaier Michael,Nurikic Elvis

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren