Zwei tote Schafe: War’s ein Wolf?

Haager Polizei schaltet Bayererisches Landesamt für Umwelt und Wildtiere ein

image_pdfimage_print

Vermutlich ein streunender Hund  hat letzte Woche in der Nacht von Donnerstag auf Freitag im Kirchdorfer Weiler Öd ein Schaf in einer eingezäunten Weide totgebissen. Ein weiteres Schaf sprang offenbar vor Angst auf der Flucht in den dortigen Weiher und ertrank. Um auszuschließen, dass ein Wolf für die toten Schafe verantwortlich ist,

…  wurde über das Veterinäramt Mühldorf das Bayererische Landesamt für Umwelt und Wildtiere eingeschaltet, das eine entsprechende Überprüfung veranlasst. Wer in diesem Zusammenhang Hinweise geben kann, wird um Meldung bei der Polizeistation Haag gebeten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren