Eine richtig harte Nuss geknackt

TSV Haag besiegt Obertaufkirchen II in einer spannenden Partie mit 2:1

image_pdfimage_print

In einem sehr engen Spiel setzt sich der TSV Haag gegen die zweite Mannschaft des TSV Obertaufkirchen mit Glück und Geschick mit 2:1 durch. Die Gastgeber begannen stark. In der fünften Minute hätte es bereits 1:0 stehen können. Nach einem langen Pass von Dominik Draganovic auf Adrian Cantea, verlängerte letzterer per Kopf und Marco Schemmer schoss ein. Leider stand er aber im Abseits und daher zählte der Treffer nicht.

Nach zehn Minuten hatten die Haager mehr vom Spiel, sie konnten sich allerdings keine Chancen erarbeiten. Dann hatte Cantea (14.) die große Möglichkeit, die Bergkopfler in Führung zu schießen. Aber nach Vorarbeit von Schemmer bringt er den Ball aus zwölf Metern mittig freistehend nicht auf das Tor.

Die Heimmannschaft hatte eindeutig mehr vom Spiel. Die Gäste standen sicher in der Defensive und wurden bei Kontern ansatzweise – vor allem durch Manuel Urban – gefährlich. Nach einer halben Stunde Spielzeit immer das gleiche Bild: Haag hat den Ball, aber Obertaufkirchen lässt außer Distanzschüssen nichts zu. Dies änderte sich auch bis zur Halbzeitpause nicht. Das Torschussverhältnis war zehn zu eins, richtige Tormöglichkeiten waren aber absolut die Ausnahme.

Die Haager begannen kompakt die zweite Spielhälfte. Obertaufkirchen ließ aber wieder nichts zu. Die Gäste waren eine richtig harte Nuss und spielten sehr kompakt. Nach einer Stunde wollte  Torwart Valentino Mierschke auf Daniel Huber spielen, das Spielgerät landete aber bei Obertaufkirchens Daniel Dein, der schoss aus 25 Metern mittig den Ball flach zum 0:1 in das leere Haager Tor. Eine Minute später gab’s die Möglichkeit zum Ausgleich für Cihad Pala aus halb rechts im Strafraum, aber Torhüter Christian Otto klärt mit einem Reflex.

Die Haager zogen zum Teil richtiggehend ein Powerplay auf, Chancen waren trotzdem Mangelware. Erst in der  72. Minute gab’s einrn Lichtblick. Draganovic zog aus 20 Metern halb rechts ab. Glanzparade Otto! Eine Minute später dann ein Handspiel im Strafraum der Gäste – Elfmeter. Huber legte sich den Ball zurecht und behielt die Nerven. Ausgleich – 1:1.

Das Spiel war nun offener. In Spielminute 77 folgte ein langer Schlag aus der Haager Abwehr. Ein Defensivspieler der Obertaufkirchener verlängerte unglücklich mit dem Kopf in den Lauf von Altin Gashi. Der umspielte Otto und schoss von links wuchtig zum 2:1 ein. Der Jubel auf Seiten der Gastgeber war natürlich groß. Danach stürmten die Gäste mit Mann und Maus. Haag hielt dagegen. Es gab aber letztlich bis zum Schlusspfiff durch den hervorragenden Schiedsrichter Bare Zilic keine Tormöglichkeiten mehr.

So gewann der TSV Haag auch sein drittes Spiel in Folge. Die Obertaufkirchener zeigen eine klasse Partie und sind ein Gegner auf Augenhöhe, der taktisch sehr clever agiert.

Die nächsten Spiele:

Sonntag, 8. September, 16 Uhr TV Kraiburg/Inn II – TSV Haag

Samstag, 14. September, 14 Uhr TSV Haag – SG SpVgg Zangberg II / TSV Ampfing III 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren