Der Landkreis ging auf Reisen

Gute Stimmung bei 450 Teilnehmern aus Mühldorf in Linz

image_pdfimage_print

Über 450 Bürger aus dem Landkreis Mühldorf machten sich per Sonderzug auf den Weg nach Linz. Die jährlich in Kooperation mit der Südostbayernbahn veranstaltete Fahrt fand heuer bereits zum 14. Mal statt – und stand unter einem ganz besonderen Vorzeichen, war sie doch die „letzte Dienstfahrt“ von Landrat Georg Huber, der nach den Kommunalwahlen 2020 den wohlverdienten Ruhestand antreten wird.

Direkt nach ihrer Ankunft in Linz hatten alle Mitreisenden die Gelegenheit, die schönsten und bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der oberösterreichischen Landeshauptstadt im Rahmen einer Stadtführung zu erkunden. Im Anschluss gab es für die Ehrengäste einen kleinen Empfang im Rathaus durch Vizebürgermeisterin Karin Hörzing, die die Delegation aus dem Landkreis Mühldorf dort offiziell begrüßte (Foto).

Der Nachmittag stand für alle Mitfahrer  zur freien Verfügung. Egal, ob eine Fahrt mit der Pöstlingbergbahn auf den Linzer Hausberg, ein Besuch der zahlreichen Museen und Kulturangebote oder ein Stück der berühmten Linzer Torte – die UNESCO City of Media Arts bietet seinen Besuchern viel unternehmenswertes und zum Probieren.

Viele Mitreisende waren sich schon auf der Rückfahrt einig, dass sie auch nächstes Jahr wieder an der Landkreisfahrt teilnehmen werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren