Babensham: Das tut gut!

Fußball-Kreisklasse: Endlich gewonnen - Ein 3:1 gegen Pittenhart - Zwei Platzverweise

image_pdfimage_print

Spannung in der Fußball-Kreisklasse: Während Amerang ohne Makel bislang mit sechs Siegen bei sechs Spielen an der Spitze thront, bleiben die Verfolger auf der Spur. Allen voran Edling, das Ramerberg zuletzt mit 3:1 in die Schranken wies und auch Rückkehrer Eiselfing sowie die Maitenbether! Babensham gehört aktuell nicht gerade dazu, aber immerhin gab’s endlich den zweiten Sieg der Saison – daheim gegen die in der letzten halben Stunde dann arg dezimierten Pittenharter. Unser Spielbericht …

Bei strahlendem Sonnenschein und bestem Fußballwetter konnten die Vorzeichen nicht entgegengesetzter sein: Während Pittenhart mit drei Siegen in Folge im Gepäck anreiste, so hatte Babensham die letzten drei Partien allesamt 1:2 verloren.

Doch davon war das ganze Spiel über wenig zu spüren. Babensham begann druckvoll und so stand Jonas Hintermayr nach einer Huber-Ecke goldrichtig und konnte bereits in der vierten Minute zum 1:0 einköpfen.

Der Voigas-Modus wurde prompt in der 16. Minute erneut belohnt: Nach feinem Zuspiel in den Strafraum vom umtriebigen Andi Schlosser konnte Stefan Fink den Ball ins lange Eck schieben und das 2:0 markieren.

Von Pittenhart war bis dato eher wenig zu sehen. Auch im weiteren Verlauf der ersten Hälfte war Babensham die dominante Mannschaft. So hätte Fink bereits für die Vorentscheidung sorgen können, doch der Fernschuss traf nur das Aluminium.

Es ging mit einer beruhigenden 2:0-Führung aus Sicht der Babenshamer in die Pause.

Im zweiten Durchgang flachte die Partie zunehmend ab, so kam es weder auf Seiten der Gäste, noch auf Seiten der Babenshamer zu nennenswerten Chancen.

Doch in der 71. Spielminute entschied der Schiedsrichter nach einem Zweikampf im Strafraum zwischen Vodermaier und Babenshams Keeper Frank auf Straßstoß für die Gäste. Philipp Linner ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen und verkürzte auf 1:2.

Von einer Minute zur nächsten war wieder Feuer in der Partie und die Heimelf begann kurz zu wanken. So hätte Erb auf Seiten Pittenharts durchaus noch das 2:2 erzielen können, er vergab jedoch und schob am Tor vorbei.

In der restlichen Spielzeit schlugen sich die Pittenharter dann selbst, nachdem sowohl Heider (68.), als auch Bichler (80.) mit der Ampelkarte des Feldes verwiesen wurden. Letzterer verursachte dabei auch noch einen Elfmeter, den Lamprecht souverän zum 3:1 Endstand für die sich freuenden Babenshamer verwandelte.

sf

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren