Hält Edlings Siegesserie an?

Fußball-Kreisklasse: Nach einer Neun-Punkte-Woche jetzt gegen Griesstätt

image_pdfimage_print

Hält Edlings Siegesserie an? Diese Frage stellt sich an diesem Wochenende in der Fußball-Kreisklasse, wo das Maier-Team am Sonntag um 15 Uhr bei den noch sieglosen Griesstättern antritt. Nach einer Neun-Punkte-Woche konnte Edling den schwachen Start in die Saison endgültig vergessen machen und rangiert nun mit 13 Punkten auf dem zweiten Platz hinter den Amerangern, die wiederum nach Maitenbeth müssen – am Sonntag um 16 Uhr ist dort der Anpfiff.

Am vergangenen Wochenende hatte Edling gegen Ramerberg früh die Weichen in Richtung Sieg stellen können, als Rico Altmann und Benni Schwaiger bereits nach zehn Minuten auf 2:0 stellten. Auch vom zwischenzeitlichen Anschlusstreffer von Michael Kirchlechner ließ sich der DJK-SV Edling nicht schocken und konnte bereits kurz darauf durch einen erneuten Treffer von Rico Altmann antworten.

In der restlichen Partie ergaben sich zwar auf beiden Seiten noch weitere Chancen, allerdings wollte der Ball nicht mehr im Netz zappeln, so blieb es beim verdienten 3:1-Derbyerfolg für den DJK-SV Edling.

Für die Griesstätter Elf von Trainer Stefan Kolm sind die fehlenden Tore das größte Problem in der noch jungen Saison. Mit aktuell nur zwei Treffern stellt man die mit Abstand schlechteste Offensive.

Ganz anders Edling: In den vergangenen beiden Partien gelangen der Elf von Michael Maier acht Tore, wobei vor allem Rico Altmann im Herbst seiner Karriere noch einmal zu großer Form aufläuft. Der bullige Mittelstürmer steht bereits bei sechs Treffern und konnte seine Ausbeute aus der Vorsaison damit schon toppen.

Für den DJK-SV Edling zählt am kommenden Sonntag nur ein Sieg, um seine aktuelle Serie von vier Siegen in Folge weiterauszubauen. Zudem will man am Ligaprimus aus Amerang dranbleiben, der bisher alle seine sechs Partien gewinnen konnte. Doch auch für den DJK-SV Griesstätt wird es langsam aber sicher wichtig, für Punkte zu sorgen, um nicht noch tiefer in den Abstiegssumpf zu rutschen.   dw

Die weiteren Begegnungen:

Am morgigen Samstag schon empfangen die Rotter die Seeon/Seebrucker um 14 Uhr – Oberndorf tritt um 15 Uhr bei den Obingern an und Babensham fährt zu den Söchtenauern.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren