Mario wunderbar …

Fußball-C-Klasse: Erfolgsserie der Haager geht auch in Schwindegg weiter

image_pdfimage_print

Auch nach dem sechsten Spieltag steht der TSV Haag mit der optimalsten Punkte-Ausbeute an der Tabellenspitze der Fußball-C-Klasse: Sechs Spiele, sechs Siege. Ungeschlagen ist hier neben dem TSV-Team von Coach Alex Rehwald nur mehr die Zweite aus Forsting. Der TSV Haag zeigte gegen die Zweite aus Schwindegg erneut eine starke Leistung und gewann knapp, aber am ende verdient mit 2:1. Zweimal war der Haager Capo persönlich – Mario Millgrammer  – erfolgreich! Anzumerken ist, dass Schwindegg in der Anfangsformation mit seiner Spielern der A-Klasse kräftig verstärkt hatte …

Beide Teams starten mit Nachdruck, wobei die Gastgeber Vorteile verbuchen können. In der sechsten Minute die erste Gelegenheit der Begegnung. Patrick Burghart behauptet sich am Strafraum der Haager und zieht ab. Knapp vorbei. Die Gäste aus Haag wehren sich in dieser Phase so gut es geht.

Der SV ist am Drücker. In Spielminute zwölf ist Burghart auf rechts frei, aber der Haager Schlussmann Valentino Mierschke klärt sicher. In der 14. Minute spielt ein Abwehrspieler der Gäste bei einem Zweikampf eindeutig den Ball, aber der Schiedsrichter entscheidet auf Freistoß. Aus Haager Sicht eine krasse Fehlentscheidung. Christian Kleine lässt sich davon nicht beeindrucken. Ein Schuss wie ein Strich aus 18 Metern mittiger Position. 1:0 für Schwindegg.

Der Spielstand geht zu dieser Zeit absolut in Ordnung. In Minute 18 das erste richtige Lebenszeichen des TSV Haag: Lim Gashi spielt im Strafraum auf Altin Gashi. Dieser schießt. Kein Problem für den Torwart der Gastgeber Fabian Haslböck. Das Spiel ist mittlerweile ausgeglichen. Gigi Pala (23.) zieht von links im Strafraum in die Mitte und schießt aus zwölf Metern rechts über das Tor von Haslböck.

Mit der Zeit kommt der TSV Haag immer mehr auf. Nach einer halben Stunde kann sich Goalie Mierschke gegen Daniel Blindhuber behaupten. Danach wird das Tempo der Begegnung langsamer. In der 39. Minute eine Glanzparade von Haslböck bei einem Schuss von links im Strafraum von Altin Gashi. Dies ist die letzte nennenswerte Möglichkeit der ersten Halbzeit.

Der TSV Haag startet stark in die zweite Spielhälfte. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff behauptet sich Michael Zeiler am rechten Strafraumeck. Der Ball kommt vor das Tor. Im Durcheinander schaltet Pala am schnellsten und schießt überlegt zum verdienten 1:1 ein.

Wermutstropfen des Ausgleichs ist die Verletzung von Zeiler, der ausgewechselt werden muss. Haag bleibt weiter dran. Altin Gashi (51.) wird nach einer Kombination im letzten Moment geblockt. Dann die 57. Minute. Rechtsecke Lim Gashi. Die Schwindegger wehren zwar ab, aber zu kurz. Der Haager Kapitän Mario Millgrammer nimmt aus 18 Metern mittig den Ball volley. Ein Schuss, wie gezogen, in das linke Eck und es steht 2:1 für Haag!

Schwindegg will’s wissen, baut Druck auf. Der TSV Haag aber steht kompakt und kann kontern. In Spielminute 80 dann doch die Chance auf den Ausgleich. Burghart ist auf rechts durch und spielt Blindhuber frei, dieser schießt sofort. Rechts vorbei. Zwei Minuten später scheitert wiederum Blindhuber, nach Anspiel von Kleine, diesmal ist Mierschke zur Stelle.

Haag hat in dieser Phase Gelegenheiten für Konter, spielt diese allerdings nicht zu Ende. Dann kann sich Haslböck wieder auszeichnen. Flo Bernhard (85.) zirkelt einen Freistoß aus 25 Metern mittig hoch auf das linke Eck – Glanzparade. Altin Gashi (86.) schießt einen Freistoß aus 20 Metern halb linker Position hoch auf das rechte Eck – Glanzparade.

In der Nachspielzeit rächen sich fast noch die vergebenen Chancen des TSV. Zweite Nachspielminute. Michele D´Amico schlägt von links einen Freistoß in den Haager Strafraum. Franz Wörthmüller kommt am zweiten Pfosten frei zum Kopfball. Der Torjubel liegt schon in der Luft, aber zum Glück für die Bergkopfler geht der Ball nur an das rechte Außennetz. Im direkten Gegenzug zieht Adrian Husic aus 23 Metern mittig ab. Wieder eine Parade von Haslböck …

an

Foto: Renate Drax

Nächste Spiele der Haager:

Feiertag-Donnerstag, 3. Oktober, 15.30 Uhr                    TSV Haag – FC Welling

Sonntag, 6. Oktober, 16 Uhr                                               TSV Soyen II – TSV Haag

Samstag, 12. Oktober, 14 Uhr                               TSV Haag – SpVgg Jettenbach II

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren