Buchbach kommt

Fußball-Bezirksliga: Reserve des Regionalligisten morgen zu Gast in Reichertsheim

image_pdfimage_print

Eigentlich war das Hauptziel der Klassenerhalt in der so starken Bezirksliga mit mal wieder drei direkten Abstiegsplätzen – doch nun steht die SG Reichertsheim vor dem 13. (Glücks-?)Spieltag auf dem zweiten Tabellenplatz! Nach unglaublichen acht Spielen ohne Niederlage hatte die SG RRG zuletzt erstmals seit dem zweiten Spieltag wieder verloren. Und das knapp mit 0:1 in Forstinning, der Heimat von Thomas Hitzlsperger. Am morgigen Samstag nun steht Reichertsheim das nächste Derby bevor. Für die Spielgemeinschaft geht es vor heimischem Publikum gegen die Reserve des Regionalligisten TSV Buchbach. Das Spiel beginnt um 15.30 Uhr in Reichertsheim.

Unser Foto:

Zuletzt in Forstinning war er der Capo: Matthias Löw – der Reichertsheimer Goalie – ist einer der stärksten Keeper im ganzen Altlandkreis. Erst neun Mal musste er hinter sich greifen, da kann in der ganzen Bezirksliga nur der Torwart vom ESV Freilassing mithalten.

Die Rückkehrer für das Duell mit dem TSV Buchbach II stimmen positiv. Andreas Hundschell und Max Wieser stehen wieder zur Verfügung. Ebenso sollte Sebastian Pichlmeier einsatzbereit sein. Der Offensivmann musste am vergangenen Wochenende nach einem heftigen Zusammenprall ausgewechselt werden. Thomas Schaberl, Felix Wieser, Dominik Fischberger und Markus Eisenauer werden vermutlich aber leider auch diesen Spieltag verpassen.

Die Zweitvertretung der TSV Buchbach spielt eine sehr gute Saison. Derzeit steht das Team von Trainer Markus Nistler mit 20 Punkten auf dem sechsten Rang.

Damit gehört der TSV zur Verfolgergruppe hinter der Tabellenspitze. Trotz der vielen Verletzten in der Regionalliga-Elf, erwartet die SG RRG ein gefährliches Team, denn die Buchbacher Reserve zeigte schon einige Male, dass man auf Verstärkungen aus der ersten Mannschaft nicht angewiesen ist.

So überzeugte Buchbachs Reserve durch diszipliniertes Spiel. In den letzten drei Partien blieb Buchbach ohne Gegentor und schlug den aktuell Drittplatzierten – den ESV Freilassing – mit 1:0.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren