Auszeichnungen und eine Ehrung

Hochschule Rosenheim: Akademischer Festakt gestern Abend

image_pdfimage_print

Die Technische Hochschule Rosenheim hat am gestrigen Donnerstagabend feierlich ihren diesjährigen Dies academicus begangen. Dem zentralen akademischen Festakt wohnten unter anderem Ministerialdirektor Dr. Rolf-Dieter Jungk, Amtschef im Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst sowie Rosenheims Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer bei.

Unser Foto: Prof. Dr. Britta Bolzern-Konrad (links), Institutsleitung des Campus Burghausen,  sowie Hochschulpräsident Prof. Heinrich Köster (rechts) verleihen Anton Steinberger (Mitte) die Ehrensenatorwürde der TH Rosenheim.

Im Rahmen der Veranstaltung im Walter-Schatt-Saal blickte die Hochschule gemeinsam mit vielen geladenen Gästen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik sowie Professor*innen, Mitarbeiter*innen und Studierenden auf das akademische Jahr 2018/19 zurück.

Für seinen unermüdlichen Einsatz für den Campus Burghausen bekam Anton Steinberger von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Burghausen die Ehrensenatorwürde der Hochschule verliehen.

Zudem begrüßte die TH Rosenheim die neuen und verabschiedete die ausscheidenden Professor*innen und vergab den Award of Excellence an die besten Absolvent*innen: Markus Romstätter (berufsbegleitender Bachelor Maschinenbau, Gesamtnote 1,05), Lisa Wiesmüller (Master Wirtschaftsingenieurwesen, 1,07), Michael Maier (Bachelor Maschinenbau, 1,07), Christian Wendlinger (Bachelor Energie- und Gebäudetechnik, 1,12) und Elisabeth Abstreiter (Bachelor Wirtschaftsinformatik, 1,14).

Für ihr außergewöhnliches studentisches Engagement wurden außerdem Katharina Schnötzinger, Jonathan Paulsteiner und Tobias Lang ausgezeichnet.

Der Abend klang mit einem Festbankett und einer Party mit Musikband aus.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren