Kontinuität in der Vereinsführung

Harmonische Jahresversammlung - Jubiläum bei der der Stockschützenabteilung in Oberndorf

image_pdfimage_print

Die Planungen für das Jubiläum zum 50-jährige Bestehen im kommenden Jahr standen im Mittelpunkt der Abteilungsversammlung der Oberndorfer Stockschützen. Abteilungsleiter Anton Kellner berichtete den zufriedenen Mitgliedern darüber, dass das Jubiläum mit keinen großen Feierlichkeiten, aber dafür mit sportlichen Turnieren begangen werden soll.

Foto (von links): Vereinsvorsitzende Evi Ziel, Helga Rappolder, Abteilungsleiter Anton Kellner.

Das Grafschaftsturnier und das DJK-Turnier werden nächstes Jahr in Oberndorf ausgetragen.

Harmonisch verliefen auch die Neuwahlen, die der Ehrenvorsitzende Hans Deuschl leitete. Einstimmig wiedergewählt wurden die Abteilungsleiter Anton Kellner und Fritz Deuschl, Sportwart Josef Zeiler, Damenwartin Helga Rappold sowie Hütten- und Platzwart Josef Rappold.

Foto: Der Ehrenvorsitzenden Hans Deuschl bei der Wahlleitung.

Die Kontinuität in der Vereinsführung zeigte sich auch bei den Ehrungen. Helga Rappolder wurde für zehn Jahre als Damenwartin und Josef Rappold für 20 Jahre als Hütten- und Platzwart geehrt.

 

Zuvor berichtete Kellner in seinem Rechenschaftsbericht von der Teilnahme an 50 Mannschaftturnieren und von zahlreichen Verbesserungen an der Stockbahnanlage. Mit 45 Teilnehmern war die Versammlung gut besucht. Mit dem anschließenden winterlichen Hüttenfest ließ man das aktive Stockschützenjahr gemütlich ausklingen.

Der DJK-Sportverein Oberndorf ist in der DJK, dem katholischen Sportverband, organisiert und versteht sich als Brücke zwischen Sport und Kirche. Er umfasst die Sparten Fußball, Fitness und Gesundheit, Stockschießen und Tennis. Darüber hinaus bietet er seinen Mitgliedern, vor allem auch den Kindern und Jugendlichen, ein umfangreiches Spektrum an spartenübergreifenden, gemeinschaftsbildenden und geselligen Angeboten. www.sv-oberndorf.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren