Überraschungsbesuch beim BRK Haag

Nikolaus bedankt sich für die geleistete Arbeit und das große Engagement

image_pdfimage_print

Zum Nikolaustag wurden die Haager Sanitäter vom Nikolaus in der Fahrzeughalle überrascht. Bei seinem spontanen Besuch bedankte sich der Heilige bei Bereitschaftsleiter Florian Ferschmann für die geleistete Arbeit und das große Engagement der Haager Sanitäter.

„Nächstenliebe und uneigennützig Hilfe zu leisten ist der Auftrag vom Bischof Nikolaus.Diese Aufgaben sind auch dem Roten Kreuz vertraut: Menschen zu helfen, die in Not geraten sind. Dies wird von der Gesellschaft viel zu selten gedankt“, so der Nikolaus.

Das eigentliche Geschenk konnten die Haager BRK-ler bereits letzte Woche entgegennehmen. Durch eine großzügige private Spende in Höhe von 300 konnte eine Sichtungstasche mit Inhalt angeschafft werden.

Diese Tasche wird bei einer Patientensichtung benötigt. Sollten mehrere Patienten bei einem Schadensereignis betroffen sein, werden diese je nach der Schwere der Verletzungen vorgesichtet.

Bei der nichtärztlichen Vorsichtung durch die Sanitäter werden bereits mehrere Maßnahmen getätigt. So wird der genaue Standort der Patienten, das Verletzungsmuster und die Dringlichkeit des Abtransportes dokumentiert und nachfolgende Rettungswägen durch die Einsatzleitung darüber informiert.

So befinden sich in der Tasche nicht nur Patientenumhängekarten und Checklisten für die Sichtung, sondern auch medizinische Ausstattung wie mehrere Tourniquets für spritzende Blutungen oder Guedel-Tuben für bewusstlose Patienten.

„Wir freuen uns sehr über diese Spenden. Hierdurch können wir uns diese Sichtungstasche anschaffen, um diese letzten Endes der Bevölkerung wieder zur Verfügung zu stellen“, so Bereitschaftsleiter Ferschmann stolz.

 

BRK Haag/Foto: Ferschmann/WJ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren