„Zapf ma o!“

Bierprobe zum Starkbierfest Haag: Forstinger Doppelbock und Unertl Weißbierbock taugen was

image_pdfimage_print

Wie jedes Jahr trafen sich die Beteiligten des Haager Starkbierfestes im Gewölbekeller des Hofcafés Grandl. Und wie jedes Jahr bleiben die Themen des Singspiels ein gut gehütetes Geheimnis. „I dad song: Zapf ma o“, leitete Matthias Bachmaier (links) die diesjährige Bierprobe ein. Unter Aufsicht von Alois Unertl junior (Mitte) und Toni Ranner (rechts) der Brauerei Gut Forsting, zapfte er das Fassl an und versorgte die Anwesenden mit bestem Starkbier.

„Auf gutes Gelingen am kommenden Wochenende“, stießen die Beteiligten des Starkbierfestes bei der gestrigen Bierprobe an. Spannend wird es dieses Jahr: Die Kommunalwahlen finden schließlich nur einen Tag nach der letzten Aufführung statt. Und natürlich wird das auch thematisiert. Das gesamte Jahr über sammeln sie, was sie in das Starkbierfest miteinbringen können. Was kurzfristig in den Wochen vor den Aufführungen passiert, wird natürlich auch noch mit rein gebastelt. Innerhalb weniger Wochen haben die Beteiligten das Singspiel zusammengestellt und eingeprobt. Im Januar fand das erste Treffen statt.

 

 

Musikalisch gestaltet wie üblich der Haager Viergesang das Singspiel, für das Hans Urban die Lieder schreibt. Tom Göschl übernimmt den Spieltext. Auch Fastenredner Florian Haas freut sich auf das kommende Wochenende: „Die Fastenpredigt zu halten während des Kommunalwahlkampfes ist das Hochamt eines jeden Starkbierredners.“

Schon nach wenigen Tagen waren die Karten ausverkauft. Dabei haben die Veranstalter in diesem Jahr sogar eine fünfte Aufführung geplant. An der Abendkasse könne man sein Glück aber noch versuchen, so Bachmair, „bisher haben noch alle einen Platz gefunden.“ Die Einnahmen werden wie üblich einem guten Zweck gespendet.

 

 

Die Termine des Haager Starkbierfestes 2020 im Überblick:

 

  • Offizielle Eröffnung am Donnerstag, 5. März
  • Freitag, 6. März
  • Samstag, 7. März
  • Freitag, 13. März
  • Samstag, 14. März

Einlass in Grandl’s Hofcafé ist jeweils ab 18 Uhr. Beginn mit Begrüßung ist um 19.30 Uhr.

Musikalische Umrahumung gibt es an den unterschiedlichen Tagen von der Windner Dorfmusi, der Kirchdorfer Blasmusik, der Trachtenblaskapelle Ramsau und der Blechblaskapelle St. Wolfgang. Der Eintritt beträgt wieder acht Euro.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren