Corona und die Oberflächen

Laut neuer Studie auf Plastik und rostfreiem Stahl bis zu drei Tage nachweisbar

image_pdfimage_print

Das Coronavirus ist offenbar auch noch nach Stunden auf Oberflächen auffindbar. Das jedenfalls sagt eine neue US-Studie, wie der BR heute Vormittag berichtet. Auf Kupfer seien lebensfähige Viren bis zu vier Stunden, auf Pappe bis zu 24 Stunden und auf Plastik und rostfreiem Stahl bis zu drei Tage nachweisbar, teilten die Forscher von der Universität Princeton und der University of California mit. Allerdings reduzierte sich die sogenannte Infektionsdosis auf allen Oberflächen deutlich, heißt es. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) verweist auf diese Untersuchung und schreibt …

Im Allgemeinen sind humane Coronaviren nicht besonders stabil auf trockenen Oberflächen. In der Regel erfolgt die Inaktivierung in getrocknetem Zustand innerhalb von Stunden bis einigen Tagen.

Quelle BR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren