Drei Fragen an die Kandidaten

Stichwahl in Haag: Kurzinterview mit Sissis Schätz (SPD) und Bernd Schneider (CSU)

image_pdfimage_print

Seit dem Wahlsonntag sind nun eineinhalb Wochen vergangen und die Spannung vor der Stichwahl steigt. Besonders ist, dass diese vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie als reine Briefwahl stattfinden wird. Wir haben den Kandidaten in Haag, Sissi Schätz (SPD) und Bernd Schneider (CSU) drei Fragen zu dieser außergewöhnlichen Stichwahl gestellt. 

Frau Schätz, Wie bewerten Sie das Ergebnis des ersten Wahlgangs?

42 Prozent bei insgesamt vier Kandidaten ist ein sehr gutes Ergebnis. Der deutliche Abstand zu den übrigen Bewerbern bestätigt mir, dass ich als Bürgermeisterin großen Rückhalt bei den Bürgerinnen und Bürgern habe. Die absolute Mehrheit im ersten Wahlgang zu erreichen wäre schön gewesen, war aber angesichts von vier Kandidaten eher unwahrscheinlich. Außerdem freuen wir uns, dass wir als SPD-Fraktion die drei Sitze im Gemeinderat behaupten konnten. Alles in allem bewerte ich das gute Wahlergebnis als Bestätigung für die fraktionsübergreifende, sachorientierte Arbeit der vergangenen Jahre.

 

Wie schätzen Sie ihre Chancen für einen Sieg in der Stichwahl ein und warum?

Ich gehe zuversichtlich in die Stichwahl, weil der erste Wahlgang ein starker Vertrauensbeweis meiner Wählerinnen und Wähler ist. Zudem wurde mir von vielen Bürgerinnen und Bürgern bereits ihre Unterstützung zugesagt, wofür ich sehr dankbar bin.

 

Welche Hoffnungen oder Befürchtungen haben Sie für die Stichwahl?

Ich hoffe natürlich auf einen positiven Ausgang für mich. Um ehrlich zu sein, denke ich zur Zeit nicht sehr viel über die Stichwahl nach. Vorrangig ist für mich derzeit, die Haager Bürgerinnen und Bürger in der aktuellen Situation bestmöglich zu unterstützen.

Herr Schneider, Wie bewerten Sie das Ergebnis des ersten Wahlgangs?

Bernd Schneider: Ich finde das Wahlergebnis hervorragend, denn es zeigt, dass über 58  der Haagerinnen und Haager – also mehr als die Hälfte – für einen Wechsel sind. Das und der große Zuspruch, den ich gerade erfahre, machen mir mehr als Mut für die Stichwahl.

 

Wie schätzen Sie ihre Chancen für einen Sieg in der Stichwahl ein und warum?

Wie gesagt, mehr als die Hälfte der Haager wollen einen Wechsel. Das stimmt mich sehr zuversichtlich. Die Haager haben jetzt die Möglichkeit, etwas zu verändern. Es ist Zeit zu handeln, denn Haag kann mehr!

 

Welche Hoffnungen oder Befürchtungen haben Sie für die Stichwahl?

Aufgrund der Corona-Krise haben die Menschen verständlicherweise andere Sorgen und Probleme und befassen sich möglicherweise nicht so intensiv mit der Wahl wie sie das normalerweise tun würden. Trotzdem geht es um die Haager Zukunft. Jetzt haben wir in der Stichwahl die EINE Chance auf Veränderung. Deshalb bitte ich alle Haagerinnen und Haager um ihr Vertrauen und ihre Stimme. MS

 

Damit stellen wir unsere Berichterstattung zur Stichwahl in Haag bis Sonntag nach Schließung der Wahllokale ein. Über das Ergebnis werden wir natürlich berichten, sobald es vorliegt.