Theater Herwegh: Vieles hängt in der Luft

Für die geplante Inszenierung im Haager Schlosshof wird per Video-Meetings geprobt

image_pdfimage_print

„Die Corona-Krise trifft uns wie alle Kulturschaffenden mit voller Wucht. Wir lassen die Köpfe aber nicht hängen und proben und planen unter Beachtung aller Verbote und Auflagen online über Video-Meetings munter weiter”, sagt Jörg Herwegh vom gleichnamigen Theater, das in Stadt und Altlandkreis bestens bekannt ist. Natürlich hängen alle Projekte, auch die für Sommer geplante Inszenierung im Haager Schlosshof, derzeit in der Luft.

Herwegh weiter: „Wir sind nicht naiv und wissen um die Wahrscheinlichkeit der Absage. Wir können und wollen aber nicht auf Null runterfahren. Das kann sich unser kleiner Theaterbetrieb nicht leisten. Wenn die Verbote der Corona-Krise gelockert werden, sind wir mit Angeboten da. Entweder wir können den Sonnwend-Draam in Haag wie geplant oder eingeschränkt durchführen oder wir verschieben ihn – vielleicht sogar ins nächste Jahr.”

Die Arbeit, die man jetzt dafür leiste, sei jedenfalls nie umsonst. Der Theaterleiter: „Wir sind in den Arbeitsbedingungen momentan sehr kreativ. Aber Kreativität ist ja eine Säule des Theaters. Parallel arbeiten wir weiter an verschiedenen Kleinformaten mit geringerem Aufwand, geringerer Veranstaltungsgrösse. Das heißt, wir werden immer Angebote in der Veranstaltungs- und Unterhaltungsbranche machen können, sobald die Möglichkeit dazu besteht.

Hwerwegh: „Wann unsere fertigen Produktionen wie etwa unser Tournee-Krimi ,Tod auf dem Nil’ mit Gil Ofarim wieder aufgeführt werden, kann man über den jeweiligen Veranstalter erfahren. Vor Ort arbeiten man fleißig an der Umsetzung der Haager Schlossturm-Spiele mit der Shakespeare-Bearbeitung „A Sonnwend – Draam”. Das Kindertheater „Blaumond” wolle im Sommer mit dem Fabeltheater “RabenSchaben” starten. Für den Herbst seien ein deutscher „Sturm und Drang”- Klassiker geplant sowie
ein mörderisches Krimi-Menü. „Beide Produktionen sind in Aufbau und Aufwand flexibel, um auch bei eingeschränkten Aufführungsbedingungen auf kleinstem Raum gespielt werden zu können. ​In Kürze starten wir hier mit unserem unterhaltsamen VIdeo-Cast ,Gurr Gurr’, in dem wir nicht nur launig unsere anstehenden Projekte vorstellen.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren