Osterhasen per Post

Confiserie Obermeier: Auch der Laden ist geöffnet - Mit der Krise arrangiert

Vor der Ladentür ein Beutel mit Einweghandschuhen, daneben ein Waschbecken, im Laden selbst sind Kunden und Verkäufer durch eine Plexiglasscheibe getrennt. In der Confiserie Obermeier in Lengmoos hat man sich mit der aktuellen Krise arrangiert. Gerade jetzt zum Ostergeschäft ist es für Josef Obermeier wichtig, dass die Kunden ruhigen Gewissens einkaufen können.

Das Ostergeschäft lief schleppend an, so der Konditor. Normalerweise kommen die Kunden schon zwei Wochen vor den Feiertagen in den Laden – jetzt kommen alle geballt. „In der turbulenten Zeit ist es schwierig, die Ware zu kalkulieren“, erklärt Obermeier. Die Kunden seien ängstlicher, die Märkte in Haag und Lengmoos sind weggefallen.

„Wir sind froh, offen haben zu dürfen.“

Trotzdem arrangiert sich die Confiserie mit der aktuellen Krise. „Wir haben gute Vorkehrungen getroffen“, so Obermeier weiter. Es gibt Einweghandschuhe vor der Ladentür und auch ein Waschbecken ist draußen installiert. Außerdem gibt es die Osterhasen auch per Post. Und die Kunden aus der Gegend kommen auch weiterhin treu in den Laden, um ihre Osterüberraschungen zu besorgen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren