Wenn die Mülltonne nicht reicht

Garser Gemeinderat beschließt, dass die Kommune ab sofort kostenlos „Windelsäcke“ ausgibt

image_pdfimage_print

Wer Kinder im Windel-Alter hat, kann in der Garser Gemeinde einen Antrag auf kostenlose „Windelsäcke“ stellen. Auch ältere Bürger mit ärztlichem Attest haben zukünftig Anspruch auf die zusätzlichen Abfallsäcke. Das beschloss der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung. Pro Halbjahr sollen bei Bedarf sechs Säcke zur Verfügung gestellt werden.

Vor einigen Jahren gab es das Angebot bereits.

Eltern mit kleinen Kindern reichte die normale Leerung der Mülltonnen oft nicht mehr aus. Deshalb stellte die Gemeinde zusätzliche Abfallsäcke zur Verfügung.

Nun soll das Angebot erweitert werden, so dass neben Familien mit mindestens zwei Kindern unter vier Jahren auch ältere Personen die kostenlosen Müllsäcke beantragen können. Sollte der Ansturm zu hoch sein, so Bürgermeister Robert Otter, müsse der Gemeinderat eventuell strengere Regelungen finden. Bisher sei die Nachfrage aber nur minimal gewesen.

Kritisch sah Georg Maier (FW Gars), wie die Familien von der Aktion erfahren sollen. Auch Christian Nieder (Grüne) sei wichtig, dass die Info an die Mitbürger gelange: „Das sollte immer ins Gemeindeblatt oder auf die Homepage.“

Weil es ein großer Aufwand sei, die Aktion jedes Mal in das Gemeindeblatt zu stellen, einigte man sich auf einen Rhythmus von sechs Monaten. Außerdem werde es eine Rubrik auf der Website der Gemeinde dafür geben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren