Unter Drogeneinfluss und zu schnell

Polizei stoppt in Rosenheim 41-jährigen Fahrer eines E-Scooters

image_pdfimage_print

Beamte der Rosenheimer Polizei kontrollierten gestern Nachmittag in der Münchener Straße einen 41-jährigen Fahrer aus Rosenheim, der mit seinem E-Scooter unterwegs war. Im Rahmen der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Roller eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h erreicht. Zum Führen hätte der Rosenheimer eine Fahrerlaubnis benötigt, die er nicht vorweisen konnte. Dazu wurde noch festgestellt, dass der Scooter nicht versichert war.

Der Mann wirkte während der Kontrolle sehr nervös und gestand wenig später auch den Konsum von Drogen ein, ein daraufhin durchgeführter Drogentest verlief positiv. Er hatte Kokain konsumiert. Eine Blutentnahme wurde auch durchgeführt. Den Fahrer erwartet nun eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.Die Fahrt unter Drogen ist bußgeldbewährt mit Punkten in Flensburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren