B12: Vollsperrung ab Montag

Erneuerung der Fahrbahn zwischen Hohenlinden und Maitenbeth

image_pdfimage_print

Straßen in einem verkehrssicheren Zustand zu erhalten, ist eine wesentliche Aufgabe des Staatlichen Bauamtes Rosenheim. Aus diesem Grund wird von Montag, 6., bis voraussichtlich Donnerstag, 11. Juli, die Fahrbahn der vielbefahrenen B12 zwischen Hohenlinden und Maitenbeth bei Birkach erneuert. Die B12 muss dafür komplett gesperrt werden.

Wie das Staatliche Bauamt Rosenheim mitteilt, wird in diesem Abschnitt der Bundesstraße auf einer Länge von insgesamt 1,7 Kilometern, die bestehende Fahrbahndecke herausgefräst und eine neue Asphaltschicht eingebaut.

Um die Arbeiten möglichst schnell, sicher und nachhaltig abwickeln zu können, ist eine Vollsperrung unumgänglich. In enger Zusammenarbeit mit den Landkreisen Rosenheim, Erding, Ebersberg, Mühldorf sowie der Polizei, wurde eine Umleitungsstrecke eingerichtet.

Sie verläuft in Fahrtrichtung München ab der Einmündung B 12/EBE 6 vor Birkach über die EBE 6 nach Steinhöring, Ebersberg und Hohenlinden. In Fahrtrichtung Passau wird der Verkehr ab der B 12 durch Hohenlinden über die St 2086 nach Mittbach und von dort über die Kreisstraßen ED 20 sowie MÜ 53 wieder auf die B 12 geleitet. An den wesentlichen Knotenpunkten wird die Umleitungsstrecke, zusätzlich zur Umleitungsbeschilderung, mit LED-Tafeln gekennzeichnet.

Insgesamt investiert das Staatliche Bauamt Rosenheim im Zuge dieser Maßnahme rund 450 000 Euro in die Verkehrssicherheit der Bundesstraße. Das Staatliche Bauamt Rosenheim bittet alle betroffenen Bürgerinnen und Bürger um Verständnis für die Verkehrsbehinderungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren