Zeit zum Innehalten

In der Idylle der Natur: Andacht der KLJB Rechtmehring mit Johannes Seybold bei der Mailalm

image_pdfimage_print

In einem außergewöhnlichen Jahr ist man froh, wenn ein paar bekannte Fixpunkte bleiben: Nach der bisherigen Absage so mancher Programmpunkte und den erfolgten Lockerungen konnte aber die Andacht des Landvolks Rechtmehring an der Mailalm auf Einladung der Sennerin auch in diesem Jahr durchgeführt werden. Nach individueller Anreise traf sich die KLJB auf der Alm – in gebührendem Abstand und unter Einhaltung der Regeln. Platz war ja genügend vorhanden und das Wetter spielte auch wunderbar mit.

Foto oben: Die Andacht wurde gestaltet von Johannes Seybold, dem Diözesan-Landvolk-Seelsorger – mit musikalischer Unterstützung von Melanie und Tanja Lechner und Seppi Bierwirth.

 

Thema war das Evangelium des Wochenendes über das Gleichnis vom Samen, der ausgebracht wurde, aber durch missgünstige Feinde Unkraut verteilt wurde und wie damit umgegangen werden kann.

Das Gleichnis wurde von Johannes Seybold unterteilt in Kirche, Corona und Persönliches und was das Gleichnis jeweils in diesen Bereichen heißen könne

Er ging in persönlichen Beispielen darauf ein, wie jeder in seinem Bereich auch mal neue Wege gehen möge und dass auch eine solche Zeit wie Corona  zu positiven Veränderungen führen könne.

Es war eine sehr schöne Andacht mit Zeit zum Innehalten, eigenen Gedanken nachhängen und neue Ideen mitnehmen.

Mit einem gemütlichen Ausklang konnte jeder zu seiner Zeit wieder den Heimweg antreten.

che

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren