Von „Huraxdax” bis „Ludwig Zwo”

Umfangreiches Programm vom Theater Herwegh im Schlosshof

image_pdfimage_print

Nachdem das Wetter eine Zeitlang in Haag nicht recht mitspielte, hat das Theater Herwegh die letzten Vorstellungen im einmaligen Ambiente am Schlossturm gut über die Runden gebracht. Noch dreimal stehen die Sommer-Kleinformate auf dem Programm, so dass Karten von ausgefallenen Vorstellungen eingelöst werden können:

Am Sonntag, 16. August, wird um 15 Uhr ein letztes Mal das Kindertheater „RabenSchaben” für Kinder ab fünf Jahre aufgeführt. In dem Maskentheater sind pfiffig alte Fabeln zu einer Handlung zusammengefasst.

 

Um 18 Uhr legen vier Vollblut-Komiker mit „Lough Love” ein vorerst letztes Mal in Haag los. Bei den Szenen über die Schwierigkeiten von Frauen mit Männern und umgekehrt bleibt kein Auge trocken.

 

Um 20.30 Uhr wird die Lesung mit politischen und amourösen Texten von Heinrich Heine, „Bürger! Euch ziemt es, stets das Maul zu halten!” einmalig in Haag gezeigt.

Die drei SchauspielerInnen beweisen, wie unverwüstlich modern Heine geblieben ist.

 

Am Mittwoch, den 19. August, spielt Jörg Herwegh als Ferien-Spezial um 10.30 Uhr sein fetziges Mitmachtheater „Huraxdax”, in dem bayerische Kobold-Märchen im Mittelpunkt stehen. Vor allem: die Kinder (unter Beibehaltung der Abstandsregeln) können mitwirken.

 

Um 20 Uhr das Erzähltheater „Ludwig Zwo – Wellenschaum”, in dem Jörg Herwegh neue spannende Blickwinkel auf das Bayerische Königreich öffnet. Kuriose und überraschende Fakten über den Tod von Ludwig II.inklusive. Dieses Programm wird im Spätsommer und Herbst nochmal in Haag aufgeführt.

 

Am Mittwoch, 2. September, um 10.30 Uhr für Kinder „Huraxdax”, abends um 20 Uhr ein letztes Mal in Haag “Frivol?? Jawoll!”, ein literarisches und musikalisches Amusement für Erwachsene. Diesmal begleitet Georg Hermannsdorfer (bekannt als Dirigent von „Erlesene Opern”) am Piano.

 

Ab Samstag, den 29. August, zeigt das Theater Herwegh bis Ende September die skurrile Liebeskomödie „Ellen oder Die Affäre Doppelherz”…das Obstgartentheater.

Dazu folgen noch Informationen.

 

Karten gibt es bei Foto Flamm in der Haager Hauptstraße 18 oder über www.theater-herwegh.de oder über 0162 / 73 00 887.

Bei den Gängen zum oder vom Platz herrscht wie immer Mund-Nasen-Schutz-Pflicht. Die Abstandsregeln im Publikum werden eingehalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren