Papa und Kinder mit Glück im Unglück

Soyener (50) übersah gestern die Vorfahrt einer Garser Autofahrerin, die bei dem Unfall ein Schleudertrauma erlitt

image_pdfimage_print

Gestern gegen 13.25 Uhr fuhr ein 50-jähriger Papa aus Soyen – mit seinen beiden Kindern (fünf und acht Jahre alt) – mit seinem Pkw auf der Kreisstraße von Ramsau kommend in Richtung Soyen. An der Kreuzung auf Höhe von Lengmoos hielt er sein Auto am Stoppschild an. Nachdem er einen von links kommenden Pkw vorbeifahren hatte lassen und er von rechts niemanden kommen sah, fuhr er mit dem Wagen in den Kreuzungsbereich ein, so die Polizei. Dabei übersah der Mann aber die Vorfahrt einer 62-Jährigen aus Gars, die mit ihrem VW Touran unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Während die Kinder und ihr Vater mit dem Schrecken davonkamen, erlitt die VW-Fahrerin ein HWS-Schleudertrauma durch den Aufprall, so die Polizei heute.

Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Am Pkw des 50-Jährigen entstand ein Schaden von 10.000 Euro, am Pkw der 62-Jährigen in Höhe von 4.000 Euro.

Vor Ort war zur Verkehrsregelung und zur Bindung des ausgelaufenen Motoröls die Feuerwehr Lengmoos mit zehn Kräften im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren