Kinder profitieren von neuem Förderverein

Durch Spenden werden in Rechtmehring ortsansässige Einrichtungen für Kinder unterstützt

image_pdfimage_print

In der Gemeinde Rechtmehring wurde der gemeinnützige Förderverein für Kinder in Rechtmehring gegründet und unterstützt nun seit Juli die ortsansässigen Einrichtungen wie das Kinderhaus St. Korbinian, die Eltern-Kind-Gruppen Rechtmehring und die Grundschule Rechtmehring.

Der Förderverein beteiligt sich unter anderem mit Fördergeldern an der Finanzierung von beispielsweise gesunden Obst- und Gemüsesnacks, Spielsachen, Lehrmaterialien und Ausflügen. Die dafür verwendeten Gelder ergeben sich aus den Mitgliedsbeiträgen, den selbst und gemeinsam mit den Einrichtungen organisierten Veranstaltungen sowie Spenden.

 

Die Initiatorin Irmgard Daumoser, die in dieser besonders schwierigen Zeit das Engagement bewies und die Gründung des Vereins vorantrieb, betonte: „Es ist jetzt sehr wichtig, den Verein bekannt zu machen, viele neue Mitglieder zu gewinnen und möglichst viele großzügige Spender zu animieren.“ Sie schlug vor, einen Jahresbeitrag von zwölf Euro, also umgerechnet einen Euro pro Monat, anzusetzen, um damit zur Zukunft der Rechtmehringer Kinder beizutragen.

 

Unter der Anleitung von Bürgermeister Sebastian Linner konnte der Verein in der Gründungsversammlung durch die Unterschriften der 15 Gründungsmitglieder gegründet werden. Am selben Abend wählten diese den Vorstand bestehend aus (Foto von links) Schriftführer Stefan Wimmer, Kassier Sabine Heidinger, Vorsitzende Romana Juric, Beisitzer Irmgard Daumoser, stellvertretende Vorsitzende Claudia Trieb, Beisitzer Martina Bachmaier, Beisitzer Monika Huber, Beisitzer Sabine Bauer und stellvertretende Vorsitzende Yvonne Göschl.

Weitere Informationen unter www.foerderverein-rechtmehring.de.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren