Zahl der Infektionen steigt weiter

25 neue bestätigte Fälle im Landkreis Mühldorf - Auch Schulen betroffen

image_pdfimage_print

Im Zuständigkeitsbereich des Landkreises Mühldorf gibt es seit der letzten Statusmeldung vom Sonntag 25 neue bestätigte Corona-Fälle. Das meldet das Mühldorfer Gesundheitsamt. Davon sind drei Fälle dem Infektionsgeschehen am Putenschlachthof Ampfing zuzuordnen.

Unter den positiv bestätigten Fällen befinden sich drei Schüler des Gymnasiums Waldkraiburg, so dass sich dort insgesamt zwei Klassen und die Q12 in Quarantäne befinden. Ein positiv getestetes Kind besucht die Grundschule Mühldorf, insgesamt zwei positive Kinder besuchen eine Klasse an der Grundschule Goetheplatz in Waldkraiburg und dort ein weiteres positives Kind eine Hort-Gruppe. Die entsprechenden Klassen beziehungsweise die Hort-Gruppe befinden sich in Quarantäne.

An den Kitas St. Christophorus Waldkraiburg und Mühldorf an der Tachinger See-Straße befindet sich jeweils eine Gruppe aufgrund eines positiv getesteten Kindes in Quarantäne, an der Kita am Kalander Waldkraiburg befindet sich eine Krippen-Gruppe aufgrund einer positiv getesteten Erzieherin in Quarantäne.

 

Das Gesundheitsamt ermittelt derzeit die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen ein.

 

Derzeit gibt es im Landkreis Mühldorf187 aktive Fälle, davon werden 10 Personen stationär behandelt. Die 7-Tage-Inzidenz, die den Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von 7 Tagen entspricht, liegt zum heutigen Stichdatum-/zeitpunkt ohne das Infektionsgeschehen am Putenschlachthof bei 91,5. Insgesamt liegt die 7-Tage-Inzidenz bei 147,6. Der Corona-Krisenstab im Landratsamt berät derzeit über weitere nötige Maßnahmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren