Morgen „der letzte Tanz” ums Leder

Nach starken Wochen will sich das Team der SG Reichertsheim am Freitagabend im Ligapokal mit einem Sieg in 2020 verabschieden

image_pdfimage_print

Aufgrund der steigenden Infektionszahlen wird der Amateur-Mannschaftssport ab nächster Woche für den ganzen November eingestellt – wie mehrfach berichtet. Daher wird die Begegnung zwischen der Spielgemeinschaft Reichertsheim-Ramsau-Gars und dem VfL Waldkraiburg im Ligapokal der Bezirksliga-Teams wohl die vorletzte Fußball-Partie für viele Wochen in der Heimat sein – vor dem Bayernliga-Hit der Wasserburger am kommenden Samstag noch beim Tabellenführer Pipinsried (Stand heute). Anstoß in Reichertsheim jedenfalls ist am morgigen Freitag um 19.30 Uhr in Ramsau.

Das SG RRG-Team von Coach Michael Ostermaier präsentierte sich stark in den vergangenen Wochen. So konnte die SG auch kein 0:2-Rückstand beim TSV Buchbach II aufhalten (wir berichteten). Durch eine Energieleistung drehte das Team in den letzten Minuten das Spiel zu einem 3:2-Auswärtssieg. Die einzigen Wermutstropfen waren die Muskelverletzungen von Matthias Rauscher und Andreas Hundschell. Ihr Einsatz bleibt weiter fraglich und wird wohl erst am morgigen Spieltag entschieden.

Im Ligapokal führt Reichertsheim mit zwei Siegen bislang bei zwei Spielen die Gruppe vier an.

Der VfL hat hingegen ordentlich zu kämpfen in dieser Saison. In der Bezirksliga steht Waldkraiburg mit zehn Punkten abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz. Dennoch zeigte der VfL in der Vergangenheit mehrfach, dass ihm Derbys gegen die SG RRG liegen. In den letzten sieben Duellen ging Waldkraiburg gleich vier Mal als Sieger hervor.

Es wird spannend: Der letzte SG RRG-Tanz 2020 – er kann beginnen …

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren