Junger Garser von Auto erfasst

Der 14-Jährige war seitlich an wartenden Fahrzeugen vorbeigegangen - Großes Glück im Unglück

image_pdfimage_print

Großes Glück im Unglück hatte ein 14-Jähriger aus Gars, der als Fußgänger in Rosenheim von einem Pkw erfasst wurde. Das meldet die Polizei erst am heutigen Sonntagmorgen: Eine 47-Jährige war am Freitagmittag mit ihrem VW auf der Ebersberger Straße von der Rosenheimer Innenstadt aus kommend unterwegs. Auf Höhe der Hofmillerstraße hatte der Gegenverkehr an einer Ampel Rotlicht und es bildete sich eine Fahrzeugschlange, die 47-Jährige hatte auf ihrer Fahrspur „grün“. Der Jugendliche aus Gars ging genau in diesem Moment seitlich an den wartenden Fahrzeugen vorbei, um auf die andere Straßenseite zu gelangen …

Laut Polizei übersah er den VW, der den 14-Jährigen mit der Fahrzeugfront erfasste – trotz Vollbremsung der Autofahrerin. Der junge Garser wurde zu Boden geschleudert. Zum Glück kam er mit leichteren Verlketzungen davon, so die Beamten heute.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren