Erschütternde Zahlen

Fast 1000 Corona-Todesfälle an einem Tag in Deutschland - Blick auf den Landkreis und die Intensiv-Stationen

image_pdfimage_print

Die Zahlen am heutigen Mittwochmorgen – dem ersten Tag im Komplett-Lockdown – schockieren bundesweit: Bei der Zahl der täglich verzeichneten Todesopfer der Corona-Pandemie in Deutschland ist ein neuer, trauriger Höchststand erreicht worden. Wie das Robert-Koch-Institut am Morgen mitteilt, wurden binnen 24 Stunden 952 Sterbefälle verzeichnet! Damit wurde der bisherige Höchststand von 598 Todesfällen, der am vergangenen Freitag registriert worden war, in einen dunklen, erschütternden Schatten gestellt. Auch im Landkreis Rosenheim gibt es vier weitere Todesfälle innerhalb eines Tages – 264 Verstorbene beklagt das Kreisgebiet nun schon. Der Inzidenzwert liegt bei 212,4. Die aktuellen Situationen auf den Intensiv-Stationen in den Kliniken …

Verschärft hat sich auch die Situation auf den Intensiv-Stationen im Landkreis Rosenheim – siehe Grafik oben. Stand am heutigen Mittwoch – 5.19 Uhr.

Noch sieben Betten sind frei. Jeder fünfte Patient dort ist ein Corona-Patient aktuell. Von 14 schweren Verläufen müssen zwölf invasiv beatmet werden.

Die Stadt Rosenheim liegt heute zwar erstmals wieder unter der 200 – bei 196,7 Fällen im Inzidenzwert – aber auch die Stadt hat wieder einen weiteren Corona-Todesfall zu beklagen – den 28.

Alarmstufe dunkelrot herrscht im Nachbar-Landkreis Erding – hier liegt der Inzidenzwert heute bei steigenden 353,2 Fällen …

Erding

Anteil der COVID-19 PatientInnen an der Gesamtzahl der Intensivbetten: 26.32%
Betten frei: 5
Betten belegt: 14
Betten gesamt: 19
COVID-19 Fälle aktuell in intensivmedizinischer Behandlung: 5
davon invasiv beatmet: 3

… und im Landkreis Mühldorf, wo kein Intensivbett aktuell mehr frei ist:

Mühldorf a.Inn

Anteil der COVID-19 PatientInnen an der Gesamtzahl der Intensivbetten: 56.25%
Betten frei: 0
Betten belegt: 16
Betten gesamt: 16
COVID-19 Fälle aktuell in intensivmedizinischer Behandlung: 9
davon invasiv beatmet: 4

Traunstein

Anteil der COVID-19 PatientInnen an der Gesamtzahl der Intensivbetten: 36.59%
Betten frei: 6
Betten belegt: 35
Betten gesamt: 41
COVID-19 Fälle aktuell in intensivmedizinischer Behandlung: 15
davon invasiv beatmet: 10

Der Landkreis Ebersberg rutschte auf erhöhte 257,6 Fälle im Inzidenzwert.

Ebersberg

Anteil der COVID-19 PatientInnen an der Gesamtzahl der Intensivbetten: 25%
Betten frei: 3
Betten belegt: 13
Betten gesamt: 16
COVID-19 Fälle aktuell in intensivmedizinischer Behandlung: 4
davon invasiv beatmet: 3

Miesbach

Anteil der COVID-19 PatientInnen an der Gesamtzahl der Intensivbetten: 11.54%
Betten frei: 7
Betten belegt: 19
Betten gesamt: 26
COVID-19 Fälle aktuell in intensivmedizinischer Behandlung: 3
davon invasiv beatmet: 3

Quellen RKI und DIVI

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren