Österreich im strengen Lockdown

Ein weiterer Monat - Ohne Test geht nichts - Tragen einer FFP2-Maske zudem verpflichtend vorgeschrieben

Wer dachte, im Januar geht wieder was ganz entspannt mit dem Skifahren, Shoppen und Übernachten im nahen Österreich, der sieht sich leider getäuscht. Österreich geht ab dem 26. Dezember erneut in einen Lockdown – in einen strengeren als je zuvor! Ab dem 18. Januar soll zwar der Einzelhandel sowie erstmals seit November auch Kultur und Gastronomie wieder öffnen – allerdings nur für Menschen, die nachweisen können, dass sie negativ auf Corona getestet wurden. Für alle, die nicht bereit sind, sich testen zu lassen, gelten die Regelungen des Lockdowns bis mindestens 24. Januar und überall das verpflichtende Tragen einer FFP-2-Maske – das sagte Österreichs Kanzler Sebastian Kurz am gestrigen Freitagabend.

Konkret sieht der Plan für den dritten Lockdown vor, dass Ausgangsbeschränkungen vom 26. Dezember bis 24. Januar wieder den ganzen Tag gelten – also noch mal einen ganzen Monat lang. Das Haus darf nur aus triftigen Gründen verlassen werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren