Und wieder die Top Ten!

Biathlon-Weltcup: Franzi Preuß bestätigt auch im letzten Rennen des Jahres 2020 ihre Klasse-Form

image_pdfimage_print

Absolut spannend endete am heutigen Sonntag-Nachmittag der Biathlon-Weltcup in Hochfilzen mit dem Massenstart und mit Franzi Preuß aus Albaching (Foto)! Rasant fegte sie zum Abschluss des Jahres 2020 noch einmal über die Piste – bis zum 7. Januar ist nun eine Pause. Zuvor aber hielten die aktuell besten Biathlon-Sportlerinnen der Welt ihre Fans noch einmal gehörig in Atem an den TV-Geräten. Franzi startete als Sechste des Gesamt-Weltcups ins Rennen und schlug sich von Beginn an wacker. Leider musste sie nach dem ersten Liegendschießen eine Strafrunde absolvieren. Dann hielt Franzi bravourös beim zweiten Liegendschießen mit einer Null dagegen und vor allem den Anschluss an die Top Ten.

Beim ersten Stehendanschlg aber ließ die 26-Jährige vom SC Haag leider zwei Scheiben stehen, musste zweimal kreiseln und fiel zunächst aus den Top 15.

Aber nervenstark begann nun ihre Aufholjagd auf ein Neues: Franzi konnte zum Abschluss alles abräumen und ging als Zehnte aus dem letzten Schießen. Auf der Strecke fing sie dynamisch und absolut laufstark dann noch ihre Teamkollegin Janina Hettich ab und kam zeitgleich mit der Österreicherin Lisa Theresa Hauser als Achte über die Ziellinie. Die Fußspitze entschied am Ende und so wurde Franzi ganz knapp als Neunte gelistet.

Sie war insgesamt nur 12,6 Sekunden langsamer als Denise Herrmann auf Platz fünf und das, obwohl Denise eine Strafrunde weniger zu absolvieren hatte …

Erneut also ein Klasse-Top-Ten-Ergebnis – das sechste aus neun Rennen. Respekt, Franzi!

Foto: NordicFocus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren