Glück im Unglück

Junge Autofahrerin kommt mit leichten Verletzungen davon - Der Polizeibericht zum Unfall gestern auf der B12

Wie berichtet, war es am gestrigen Donnerstagmittag auf der B12 bei Maitenbeth zu einem Unfall gekommen. Hier der Polizeibericht am heutigen Freitagvormittag dazu: Gegen 11.10 Uhr fuhr ein 60-Jähriger aus Sankt Wolfgang mit seinem Ford Focus auf der B12 in Maitenbeth in Richtung Mühldorf und er wollte an der Abzweigung nach Mittbach mit seinem Pkw nach links in diese einbiegen. Das jedoch übersah eine hinter ihm fahrende 22-Jährige aus Forstinning mit ihrem Mini – dieser fuhr auf den Ford Focus auf. Durch den Aufprall wurde der Ford Focus auf die Gegenfahrbahn geschleudert und es kam dort – trotz Ausweichversuchs – zur Fahrzeugberührung mit einem entgegenkommenden Kleintransporter, der von einem 40-jährigen Waldkraiburger gelenkt wurde.

Bei dem Verkehrsunfall wurde die junge Autofahrer im Pkw Mini leicht verletzt.

Der Mini und der Ford Focus waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 45.000 Euro.

Die FFWen Mittbach und Maitenbeth waren im Einsatz. Sie sicherten die Unfallstelle und regelten halbseitig den Verkehr.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren