Die Sorge ums Abi 2021

Söder reagiert: Wechselunterricht für Abschlussklassen ab 1. Februar beschlossen - Wenn es die Inzidenz zulässt ...

Nein, rosig sind die Zeiten nicht. Vor allem nicht für die Schüler und schon gleich gar nicht für die, die heuer ihren Abschluss haben: Die ganze Situation, sie fühlt sich schon so lange nicht gut an. Das bayerische Kabinett hat aber nun – wie zu erwarten war (wir berichteten) – den strengen Lockdown auch im Freistaat am heutigen Mittwochmittag bis zum Sonntag, 14. Februar, verlängert. Und zwar aus Sorge vor der aggressiveren Mutation des Corona-Virus’. Tiefgreifend verschärft wurden die ohnehin schon in ganz Bayern geltenden Schutzmaßnahmen dabei nicht wirklich. Eine nicht unwesentliche Lockerung ist aber eine Entscheidung im Namen des Abi-Jahrgangs 2021 und aller FOS-/BOS-Abschlussschüler …

Sie dürfen nun doch wieder in einen Präsenzunterricht. Und zwar bereits ab dem 1. Februar in einen Wechselunterricht – vorausgesetzt allerdings, das Infektionsgeschehen lasse dies zu. Welcher genaue Inzidenzwert da gelten soll, das wurde noch nicht bekannt gegeben heute.

Der Grund der Abi-Jahrgangs-Regelung: Deren Prüfungen (wir berichteten) würden bereits demnächst anstehen!

Von den Quali- und den Mittlere-Reife-Abschlüssen wurde nichts gesagt. Sie müssen vorerst auf den Montag, 15. Februar, warten …

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren