Ab heute ohne mit Bußgeld …

Die Kulanzwoche zur FFP2-Maskenpflicht ist vorbei - 250 Euro Strafe bei Verstößen in Geschäften, in Bus und Bahn

image_pdfimage_print

Am heutigen Montag ist die Kulanzwoche bei der FFP2-Maskenpflicht vorbei. Von jetzt an drohen im öffentlichen Nahverkehr und in den Geschäften in ganz Bayern 250 Euro Bußgeld, wenn Fahrgäste oder Kunden nicht eine solche oder mindestens gleichwertige Maske aufsetzen. In der vergangenen, ersten Woche der Maskenpflicht war die neue Regelung von den allermeisten Kunden und Fahrgästen befolgt worden, ergaben die Umfragen …

Die bayerische Polizei wird nach Angaben aus dem Innenministerium die Einhaltung der Maskenpflicht im Nahverkehr verstärkt kontrollieren – zudem soll es auch Kontrollen der Betreiber geben. Die Bußgelder dürfen allerdings nur von der Polizei oder Ordnungsdiensten verhängt werden.

Im Einzelhandel sieht das Innenministerium die Kontrolle der Maskenpflicht als Aufgabe der Betreiber. Die Polizei werde bei der Durchsetzung der verschärften Maskenpflicht helfen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren