Hunde töten Reh

Sie waren ihrem Herrchen aus Soyen weggelaufen - 64-Jähriger meldete sich selbst bei der Polizei

image_pdfimage_print

Ein 64-Jähriger aus Soyen hat der Polizei Haag telefonisch mitgeteilt, dass seine Hunde plötzlich weggerannt seien und an einem Waldrand bei Gars ein Reh gerissen hätten. Er hätte es nicht mehr verhindern können. Die Polizei machte sich auf den Weg. Das Reh wurde tot in Untergern bei Gars an einem Waldrand gefunden, meldet die Polizei am heutigen Dienstagvormittag.

Der Hundehalter müsse nun mit einer Anzeige beim Landratsamt Mühldorf rechnen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren