Ein Stück mehr Freiheit ab Montag

Nächtliche Ausgangssperre gilt nur noch in Hotspots mit einer Inzidenz über 100 - Und dann erst ab 22 Uhr

Die nächtliche Ausgangssperre um 21 Uhr – sie ist nach zwei Monaten nun ab dem kommenden Montag, 15. Februar, in ganz Bayern vorbei. Vorausgesetzt, die Inzidenz im jeweiligen Landkreis/der jeweiligen Stadt ist unter 100! Von Montag an gilt sie demnach also nur noch in Corona-Hotspots und zwar dann dort stets erst ab 22 Uhr. Dann sei es nicht so ein Stress, wenn man von einem Familienbesuch komme oder noch nach der Arbeit sporteln wolle im Freien. Auch wenn die Ausgangssperre in den vergangenen Wochen extrem in das Leben der Bürger eingegriffen habe, so sei sie auch extrem wirksam gewesen – das betonte Ministerpräsident Söder eigens am heutigen Nachmittag in der Pressekonferenz …

Für alle Landkreise und kreisfreien Städte, deren Sieben-Tages-Inzidenz seit mindestens sieben Tagen unter 100 liegt, entfalle ab Montag die Ausgangssperre, meldet das Bayerische Ministerium für Gesundheit.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren