Franzi heute Achtbeste der Welt

Biathlon-WM in Slowenien: Herausragende Laufleistung beim Sprint-Rennen und nervenstark am Schießstand

Es war ein gutes Rennen am heutigen Samstagnachmittag von Franzi Preuß aus Albaching im kalten, slowenischen Pokljuka bei der Biathlon-WM! Die 26-Jährige vom SC Haag gab alles beim Sprint-Rennen, ging nach dem Liegend-Schießen mit der erhofften Null und voller Elan zurück in die Spur – und kämpfte beim Stehendanschlag um ihre Top-Platzierung. Denn zwar passierte ihr am Ende dort insgesamt nur ein Schießfehler, aber der letzte Schuss kostete ihr unendlich viel Zeit. Fast so, wie eine Strafrunde. Die Platzierungen in Stockerlnähe liefen dabei quasi an ihr vorbei, wie die Franzi selbst im Interview der ARD später sagte.

Während sie beim allerletzten Schuss nämlich wartete und wartete und versuchte – trotz der berüchtigten, erneuten ‘Nähmaschine’ in den Beinen und einer Kniebeuge – doch unbedingt die Ruhe und Nerven zu bewahren, um zu treffen. Was sie dann auch bravourös tat!

Herausragend erneut ihre läuferische Leistung: Mit der insgesamt fünftbesten Laufzeit der 99 Starterinnen sicherte sich die Albachingerin Platz acht und eine gute Ausgangsposition für den morgigen Verfolger … 

Foto: NordicFocus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren