Volles Risiko, voll verballert

Single-Mixed der WM am Nachmittag: Erik Lesser übergibt schon beim ersten Wechsel schweren Rucksack an die Franzi

Erik Lesser und Franzi Preuß sind in der Single-Mixed-Staffel der Biathlon-WM in Slowenien heute leider leer ausgegangen. Das Silberduo der Weltmeisterschaft vom vergangenen Jahr leistete sich am Nachmittag am Schießstand viel zu viele Nachlader. Erik Lesser musste nach dem ersten Stehendschießen eine Strafrunde absolvieren. Die Sekunden verstrichen und die 26-Jährige aus Albaching bekam somit schon beim ersten Wechsel einen schweren Rucksack zu tragen. Zu viel mussten die Beiden von nun an riskieren bei den Schießeinlagen. Tempo, Druck und Nachlader um Nachlader – im Medaillen-Kampf konnte das Team Deutschland heute nicht mitreden. Schadensbegrenzung nach dem letzten Stehendanschlag: Franzi brachte die deutsche Single-Mixed-Staffel noch als Siebte übers Ziel. Wie sagte es das Team Italien, das auf Medaillenkurs war und dann aber doch nur Fünfter wurde: Bei diesem Niveau musst du 100 Prozent abliefern, sonst hast du keine Chance …

Am kommenden Samstag nun ist die Frauen-Staffel der WM um 11.45 Uhr – vermutlich mit der Franzi wieder als Schlussläuferin.

Foto: NordicFocus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren