Morgen öffnet Schnelltestzentrum

Ingenieurbüro Furch stellt Räume auf ehemaligem Netto-Gelände zur Verfügung - Grafschaft-Apotheke testet

image_pdfimage_print

Ab morgen, Freitag, öffnet in Haag ein Antigenschnelltestzentrum in der Münchener Straße 43. Federführend ist die der Grafschaft-Apotheke. Einmal pro Woche gibt es für jeden Bürger einen kostenlosen Corona-Schnelltest. Durch die neuen Räume, die das Ingenieurbüro Furch zur Verfügung gestellt hat, können ab morgen in Haag schnell viele Menschen getestet werden.

Schon länger bieten die Haager Apotheken einen Schnelltest an. Nach den neuen Regelungen hat sich Inhaberin Christina Mayerhofer dazu entschlossen, neue Räume auf dem ehemaligen Netto-Gelände gegenüber des Rosenberger Tors für die Tests auszustatten.

Vor nicht einmal zwei Wochen kam die Anfrage der Apotheke an das Ingenieurbüro Furch, morgen geht es schon an die Eröffnung. „Wir haben dort Leerstände, deshalb ließ sich das schnell und unbürokratisch regeln“, hieß es nach Rücksprache mit dem Ingenieurbüro. Ursprünglich standen die Räumlichkeiten den Blaskapellen kostenlos zur Verfügung, so Bernd Furch, diese können allerdings aktuell nicht proben, also „haben alle zamgeholfen“ und Platz für das Testzentrum geschaffen. Der Platz sei optimal, „es gibt viele Parkplätze, die Abstände können eingehalten werden und es gibt zwei Eingänge“, so Furch weiter. Durch die gegenseitige Unterstützung in der aktuellen Corona-Pandemie wolle man, „dass es im Ort vorangeht.“

 

Die neuen Räume ermöglichen eine schnelle und problemlose Abwicklung: Online einen Termin buchen, zur entsprechenden Zeit am Empfang melden und auf dem zugewiesenen Stuhl warten, bis der Abstrich genommen wird. Für den Abstrich im Nasenvorhof kann die FFP2-Maske abgelegt werden. Das Ergebnis kommt nach spätestens ein bis drei Stunden per E-Mail. Wer es eilig hat, kann bei der Terminbuchung gegen einen Aufpreis von fünf Euro ein „Express“-Ergebnis buchen, dann dauert es zirka 25 Minuten.

Bei einem negativen Test besteht höchstwahrscheinlich aktuell keine Ansteckungsgefahr, trotzdem kann eine Corona-Infektion nicht vollkommen ausgeschlossen werden. Deshalb sind die Abstands- und Hygieneregeln trotzdem weiterhin notwendig. Sollte der Test positiv ausfallen, wird die Auswertung an das Gesundheitsamt weitergeleitet und es ist noch ein PCR Test fällig. Bis weitere Informationen vom Gesundheitsamt kommen, sollten positiv getestete Personen in häuslicher Quarantäne bleiben. Die Tests gibt es auch für Zuhause. Die Apotheke bietet neben dem Schnelltest im Testzentrum auch Selbsttests an.

Auch am Wochenende und an den Feiertagen macht Corona keine Pause. Deshalb wird im Antigenschnelltestzentrum in Haag täglich getestet. Montag bis Freitag gibt es Termine von 7.30 bis 18 Uhr, am Wochenende und den Feiertagen von 10 bis 12 Uhr. Dass keine langen Wartezeiten entstehen, ist eine Online-Anmeldung erforderlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren