Freistaat übernimmt Elternbeiträge

Mittagsbetreuung bis März ausgesetzt – Rechtmehring erhält 70 Prozent Zuschuss

image_pdfimage_print

Der Freistaat Bayern bezuschusst die Elternbeiträge für die Mittagsbetreuung mit 70 Prozent. Darüber informierte Bürgermeister Sebastian Linner in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats Rechtmehring. Dadurch können die Elternbeiträge für die Monate Januar bis März ausgesetzt werden.

Die Mittagsbetreuung wurde von Januar bis März nicht genutzt, erklärte Linner. Das Personal unterstützte die Lehrkräfte stattdessen in der Notbetreuung. Nun sollen die Elternbeiträge für diese Zeit ausgesetzt werden. 70 Prozent davon übernehme der Freistaat, die übrigen 30 Prozent bleiben bei der Gemeinde. Mit der Vorgehensweise zeigte sich das Gremium einstimmig einverstanden.

„Wie es nach den Osterferien weitergeht, wissen wir nicht“, so der Rathauschef. Er befürchtet weiter Distanzunterricht. Es sei bereits in einem Gespräch mit der Schulleitung diskutiert worden, die Schüler in den Turnhallen zu unterrichten. Dort ließen sich Abstände einhalten und die Schüler könnten gleichzeitig gemeinsam in die Schule gehen. Die Schulleitung sprach sich allerdings dagegen aus. „Es gibt Schwierigkeiten mit der Akustik“, erklärte Linner. In einer großen Halle sei es schwer sich zu verständigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren