Jeder kann sich impfen lassen

Heute gelungener Start - Haag bietet bis Sonntag zentrales Impfzentrum im Bürgersaal an

Einfach vorbeikommen und impfen lassen. Das ist im Haager Bürgersaal noch bis Sonntag, 18. April, möglich. Ohne Priorisierung, ohne Anmeldung. Täglich 350 Impfdosen stehen in Haag zur Verfügung. Verteilt auf drei Kabinen – ausgestattet mit Feuerwehrkellen, die gleich auf dem ersten Blick erkennbar machen, ob sie frei oder besetzt sind – können sich Bürger aus dem Landkreis Mühldorf (!) an den offenen Impftagen mit AstraZeneca impfen lassen.

Seit heute hat die zentrale Impfstation in Haag geöffnet und bis zum Nachmittag wurden bereits 180 Dosen geimpft, wie Wolfgang Rossau vom Impf-Team mitteilte. Die Bürger, die das Angebot der Sonderaktion nutzen, „finden gut, dass zentral geimpft wird“, Rossau weiter. Mit welchem Ansturm in den kommenden Tagen zu rechnen sei, lasse sich aber nur schwer einschätzen.

Dass viele die Impfung in Anspruch nehmen, hofft auch Gabriele Maier, die als Ärztin für die Aufklärungsgespräche zur Verfügung steht und ansonsten in einer Corona-Intensivstation arbeitet. Sie befürchtet eine Katastrophe, „wenn sich nicht an die Regeln gehalten wird“. Auch stellt sie fest: „Die Erkrankten werden immer jünger“, man merke, dass die ältere Bevölkerung bereits geimpft ist.

 

Zum Impfstart im Bürgersaal besuchte neben Bürgermeisterin Sissi Schätz auch die stellvertretende Landrätin Ilse Preisinger-Sontag (Foto unten) den Impfstandort und auch Bauamtsleiter Andreas Grundner (Foto) und Kämmerer Christian Prieller holten sich ihre Impfdosis ab. Damit schütze man nicht nur sich selbst, „sondern auch andere, die sich nicht impfen lassen können“, so der Bauamtsleiter. Wie die Rathauschefin betonte, setze die Gemeinde „wo es geht auf Home-Office“, aber beispielsweise müsse Grundner dennoch die Baustellen besuchen. Umso wichtiger sei der Impfschutz.

 

 

Noch bis Sonntag laufen die offenen Impftage in Haag. Dafür sei keine Anmeldung erforderlich, allerdings sind die Tage nach Lebensalter gestaffelt.

ab 60 Jahre, Donnerstag, 15. April, 9 bis 14 Uhr

59 – 56 Jahre, Donnerstag, 15. April, 14 bis 20 Uhr

55 – 51 Jahre, Freitag, 16. April, 9 bis 14 Uhr

50 – 46 Jahre, Freitag, 16. April, 14 bis 20 Uhr

45 – 40 Jahre, Samstag, 17. April, 9 bis 14 Uhr

39 – 34 Jahre, Samstag, 17. April, 14 bis 20 Uhr

33 – 25 Jahre, Sonntag, 18. April, 9 bis 14 Uhr

24 – 18 Jahre, Sonntag, 18. April, 14 bis 20 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren