Die offenen Fragen zu „Genesenen”

Eine Gleichstellung mit vollständig Geimpften nach Ansicht von Bayerns Gesundheitsminister noch nicht möglich

Die Gleichstellung von „genesenen” Corona-Patienten mit vollständig Geimpften sei nach gestrigen Angaben von Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek wegen ungeklärter Fachfragen noch nicht möglich. Bevor man weitere Bereiche des täglichen Lebens für Genesene öffne, wolle man im Interesse des Infektionsschutzes die noch offenen Fragen gemeinsam mit Bund und Ländern besprechen, wird der Minister heute vom Bayerischen Rundfunk zitiert. Hierzu gehöre etwa, wann eine Erkrankung als überstanden gelte und wie eine überstandene Erkrankung am besten nachgewiesen werden könne. Forderungen nach einer sofortigen Gleichstellung, wie sie etwa von den Freien Wähler aktuell kommen, seien überstürzt, so Holetschek.

Genesen ist als Begriff relativ – zahlreiche Betroffene haben nach einer Corona-Erkrankung mit Langzeit-Folgen zu kämpfen … Es geht um die Personen, die eine Corona-Erkrankung nach dem Ausbruch der Pandemie durchgemacht haben und negativ sind, eventuell Antikörper gebildet haben oder hatten.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren